HOME

REZSSION: Viel schlimmer als befürchtet

Die deutsche Wirtschaft droht im Winter in die Rezession zurückzufallen. Dies geht aus einer Umfrage unter Volkswirten führender Banken hervor, die bisher nur von einer Stagnation ausgegangen waren.

Die deutsche Wirtschaft droht im Winter in die Rezession zurückzufallen. Dies geht aus einer Umfrage der »Financial Times Deutschland« unter Volkswirten führender Banken hervor. »Wir bekommen eine kleine Rezession zum Jahreswechsel«, sagte Holger Schmieding, Europa-Chefvolkswirt der Bank of Amerika. »Ein Double Dip (erneuter Konjunktureinbruch nach kurzer Erholung) ist ein realistisches Szenario«, sagte Lothar Hessler von der Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Auch die Deutsche Bank und die ING BHF-Bank rechnen damit, dass die Wirtschaft im vierten Quartal 2002 und im ersten Vierteljahr 2003 schrumpft. Zwei Quartale mit rückläufiger Wirtschaftsleistung gelten als Rezession.

Bestätigen sich die Prognosen, gerät die deutsche Wirtschaft jetzt in eine viel schlimmere Krise als befürchtet. Bislang waren die meisten Experten von einer Phase verhaltenen Wachstums oder einem Stillstand ausgegangen. So sagten etwa das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung, Commerzbank, HypoVereinsbank und Invesco Asset Management eine Stagnation voraus. Seit Monaten deuten jedoch Stimmungsindikatoren wie der Ifo-Geschäftsklimaindex auf gestiegene Konjunkturrisiken.

Themen in diesem Artikel