HOME

Vermögen auf Rekordhoch: Reiche Briten haben mehr Geld denn je

Die 1000 reichsten Briten werden noch vermögender: Laut einem Bericht besitzen sie umgerechnet 637.217 Milliarden Euro. Darunter die Beckhams, Jamie Oliver und Elton John. Die Queen ist auf Platz 285.

Das Vermögen der 1000 reichsten Briten ist auf ein Rekordhoch geklettert: 518.975 Milliarden Pfund - umgerechnet 637.217 Milliarden Euro - besitzen sie zusammen laut einer Liste der "Sunday Times". Das sind gut 15 Prozent mehr als vor einem Jahr.

An der Spitze stehen Geschäftsleute. Die Queen schafft es demnach mit einem Privatvermögen von 330 Millionen Pfund nur auf Platz 285 - immerhin konnte sie im vergangenen Jahr zehn Millionen Pfund hinzuverdienen.

Auch die Beckhams sind der Zeitung zufolge zehn Millionen reicher als vor einem Jahr. Fußballstar David und Ex-Spice-Girl Victoria landeten vor allem dank seiner Werbeverträge und ihrer Modeeinnahmen auf Rang 442 mit 210 Millionen Pfund. Star-Koch Jamie Oliver und dessen Frau Jools haben sogar 90 Millionen Pfund verdient und liegen mit 240 Millionen Pfund Vermögen nun auf Platz 396.

104 Briten sind Milliardäre

Unter den 1000 Reichsten sind 104 Milliardäre. Ganz oben auf der Liste stehen die Brüder Sri and Gopie Hinduja, die mit verschiedensten Geschäften 11,9 Milliarden Pfund anhäuften.

Auch ein Ranking der Großzügigen veröffentlichte die "Sunday Times". Darin belegt Sänger Elton John Platz neun, er spendete im vergangenen Jahr mit 24 Millionen Pfund etwa ein Elftel seines Vermögens. Trotzdem hat er insgesamt 20 Millionen mehr als vor einem Jahr und landet mit 260 Millionen Pfund auf Platz 353.

Um es überhaupt unter die reichsten 1000 zu schaffen, musste das Vermögen in diesem Jahr mindestens 85 Millionen Pfund betragen. Dazu zählen Landbesitz, Immobilien, Reichtümer wie Rennpferde oder Kunst und Anteile an Unternehmen. Wie viel die Reichen zusätzlich auf der Bank liegen haben, konnte die Zeitung allerdings nicht ermitteln.

jen/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(