Narren dürfen trinken, Fußballfans nicht

6. Februar 2013, 08:30 Uhr

Wenn das Funkenmariechen einen über den Durst trinkt, ist das laut einer stern-Umfrage vollkommen in Ordnung. Aus Stadien und Bussen möchten die Deutschen den Alkohol verbannen.

Alkohol, Umfrage, Konsum, Deutsche, stern, Fußballfans, Stadion, Buss und Bahn, Karneval

Hoch die Tassen - auch wenn es nur Plastikbecher sind. Während der Karnevalszeit gilt es als unproblematisch, wenn der Alkohol in Strömen fließt. An anderen Orten ist der Konsum weniger akzeptiert.©

Dass zu Festen wie dem bevorstehenden Karneval viel Alkohol getrunken wird, findet die Mehrheit der Deutschen in Ordnung. In einer Umfrage für den stern erklärten 54 Prozent, bei Karneval und Fasching dürfe gerne mal deutlich mehr als sonst gezecht werden. Je 53 Prozent halten höheren Alkoholkonsum auch bei Geburtstagen oder dem Oktoberfest für akzeptabel. Dagegen, dass bei Familienfeiern mal tiefer ins Glas geschaut wird, haben 45 Prozent nichts einzuwenden. Bei Betriebsfesten akzeptieren allerdings nur 22 Prozent übermäßiges Trinken.

Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen

Anders denken die Bundesbürger, wenn nach dem alltäglichen Konsum in der Öffentlichkeit gefragt wird. So halten laut der stern-Umfrage 88 Prozent Alkoholverbote in Bussen und Bahnen für richtig. Fast drei Viertel (73 Prozent) wünschen sich ein Verbot von Bier, Wein oder anderen Alkoholika auch in den Fußballstadien. 62 Prozent fordern, das Trinken von Bier, Wein oder Schnaps auf öffentlichen Plätzen zu untersagen. Über dieses Thema wird derzeit besonders in Baden-Württemberg diskutiert. Die Befürworter erhoffen sich dort von strengerem Durchgreifen einen Rückgang der steigenden Gewalt- und Alkoholdelikte.

Trotz aller Aufklärungskampagnen, die vor den gesundheitlichen Folgen starken Alkoholkonsums warnen, gaben in der stern-Umfrage 6 Prozent der Befragten an, täglich Alkohol zu sich zu nehmen. 20 Prozent sagten, sie würden zwei- bis dreimal in der Woche Alkoholisches trinken. Bei 19 Prozent ist dies nach eigenen Angaben einmal die Woche der Fall. 39 Prozent konsumieren seltener, 16 Prozent nie Alkohol.

Überdurchschnittlich oft trinken der Umfrage zufolge übrigens Männer und Ältere. 35 Prozent der Männer und 34 Prozent der Befragten ab 60 Jahren sagen, sie würden mindestens zwei- bis dreimal pro Woche Alkohol zu sich nehmen. Jugendliche unter 18 Jahren wurden in der Umfrage nicht erfasst.

Weitere Umfragen ...

Weitere Umfragen ... lesen Sie im aktuellen stern.

Zum Thema
Panorama
Extras und Ratgeber
Extra: Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird Extra Erfolgsmenschen - Wie man erfolgreich wird
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von harun: Mein Hund hat Angst vor der Fahrt

 

  von Gast: darf ich den feuermelder drücken bei einer schlägerei im zug

 

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...