VG-Wort Pixel

Schwangerschaft "Darf ich mal anfassen?": Manche Sätze können Schwangere wirklich nicht mehr hören

Schwangere Frau sitzt auf dem Sofa
Immer wieder die gleichen ungebetenen  Kommentare zu hören nervt
© damircudic / Getty Images
Kaum jemand bekommt so viele – meist ungebetene – Ratschläge wie Schwangere. Vom Anfassen über das Aussehen bis hin zur Ernährung, eigentlich weiß es jeder besser als die Schwangere selbst. Eine Sammlung der nervigsten Kommentare. 

Dieser Text erschien zuerst an dieser Stelle bei brigitte.de.

Meistens ist es ja nur gut gemeint, aber die ungebetenen Ratschläge anderer zur Schwangerschaft sind nervig. Zum Großteil sind sie auch noch unangebracht. Als könnten andere Mütter sich nicht mehr daran erinnern, dass auch sie einmal genug von diesen Kommentaren hatten, sind es nicht nur fremde, kinderlose und männliche Wesen die kommentieren, sondern vor allem andere Mütter, die mit ihren Tipps oft übertreiben. 

1. "Darf ich mal anfassen?"

Keine Frage hören Schwangere öfter. Normalerweise tauscht man in der Gesellschaft höchstens einen Händedruck aus. Aber kaum ist ein Baby im Bauch, wollen alle möglichen Menschenhände diesen intimen Bereich angrabbeln. Begleitet von "Ah!" und "Oh!!" und "Ich glaube, ich spür was!"

Als wären plötzlich alle in einem Tantra-Gruppen-Kurs gelandet. Ja, diese Kugel ist ein Wunder ist, aber es ist immer noch ein Körper, den gefälligst nur diejenigen anfassen dürfen, die das sowieso regelmäßig tun. Und nicht der Kollege aus der Nachbarabteilung.

2. "Ui, jetzt sieht man ja schon richtig was!"

Ach wirklich?! Ist ja auch schon der fünfte Monat! Und Babys wachsen eben, schon mal gehört?

3. "Bist du sicher, dass es keine Zwillinge werden?!"

Es gibt Schwangere mit einer perfekten, runden Knutschkugel unter dem Busen. Und es gibt Schwangere, deren Bauch quasi unkontrolliert ausufert. Riesig und unförmig, in vielen Augen fast bedrohlich. Die Frau und auch die Zahl der Kinder darin haben damit aber selten etwas zu tun. Das ist einfach knallhartes Schwangerenschicksal. Den Kommentar kann man sich sparen und muss der Frau nicht noch schlechte Laune machen!

4. "Überanstreng dich nicht!"

Kommt eigentlich bei jeder Form von Bewegung. Und sei es nur der Gang zum Kühlschrank.

5. "Eine Freundin von mir hat bis zum Schluss täglich Sport gemacht, der ging es super!"

Das andere Extrem. Irgendjemand kennt immer eine Frau, die kurz vor der Entbindung noch einen Marathon lief. Aber nicht jede ist so eine Iron Mom. Und wenn Frau einfach mal in Ruhe faul und schwanger sein will, ist das echt okay!

6. "Bald ist es vorbei mit der Freiheit!"

Hallo? Da kommt ein BABY und das Paar will sich verdammt nochmal dem Hormonrausch hingeben und sich wie bekloppt darauf freuen! Also lasst diese Illusion doch bitte bestehen. Nur noch ein bisschen.

7. "Und – schon saure Gurken mit Nutella gegessen?"

Entschuldigung, da müssen manche Schwangere gleich kotzen…

8. "Uns hat ein Gläschen Sekt ab und zu auch nicht geschadet."

Nein – vielleicht nicht, aber hat man damals auch mal an die Kinder in den Bäuchen gedacht? Und nein, Frau möchte KEIN Schnittchen mit Rohmilchkäse mehr. 

Lena Gercke Babybauch Hose

9. "Nimm dir noch was, du kannst doch für Zwei essen!"

… Und wie soll die zweite Portion in den zusammengequetschten Magen passen?

10. "Ich fühl mich heute auch ganz schwanger."

Nur weil das Bäuchlein ein bisschen spannt nach dem Kuchen? Hahahaha. Nein. Wirklich, nein. Das ist ü-ber-haupt nicht vergleichbar.

11. "Ja ja, die Hormone ..."

Diesen Satz hören Frauen jedes Mal, wenn sie wütend werden. Oder zickig. Oder weinen müssen. Also sehr oft.

12. "Du hast so einen spitzen Bauch, das wird ein Junge!"

Gähn, genau. Und wenn Frau übel ist, wird es ein Mädchen, und wenn sie Sodbrennen hat, hat das Kind keine Haare…

13. "Weißt du schon, wie lange du im Job aussetzen willst?"

Aaaah, da kommen sie, die ersten Vorboten des Mommy Wars. Egal, was man antwortet (z.B. "weiß nicht", "1 Jahr", "3 Jahre", "6 Monate"), irgendeine Schon-Mutter zieht immer die Augenbraue hoch, weil das Gesagte nicht ihrem Bild einer guten Mutter entspricht. Und dann folgt womöglich dieser schlimme Satz:

14. "ICH könnte das ja nicht."

Herzlich willkommen im Mama-Club!


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker