HOME

Bildband "Women" von Alexander Stingl: Ein Stück mit zehn Akten

Der Aktfotograf Alexander Stingl stellt in den Vordergrund, was eigentlich selbstverständlich scheint: die Frau. Hier aber in ihrer ganzen Vollständigkeit.

Das Modell in seiner ganzen Schönheit wahrzunehmen, ohne aufdringlich zu sein. Das, sagt die international erfolgreiche Designerin Grit Seymour, sei die besondere Stärke des Fotografen und der Fotografien von Alexander Stingl. Der vorliegende Band zeigt die besten Arbeiten aus den letzten 30 Jahren. Dabei wird eine Handschrift sichtbar, die auf eine besondere Beziehung zwischen Model und Fotograf schließen lässt. Offenbar versteht es Stingl, eine vollkommen gleichberechtigte Situation herzustellen, sein Gegenüber in seiner Ganzheit zu begreifen. Die Grenzen zwischen Akt-, Mode- und klassischer Porträtfotografie sind bei Alexander Stingl fließend, Genrefragen überflüssig. Es wird über das rein Körperliche hinausgedacht, deswegen dürfen seine Aktmodelle auch mal angezogen sein. Dabei immer im Fokus: was Weiblichkeit ausmacht, in all ihren Facetten.


"Women" ist beim Verlag Bild und Heimat erschienen und kostet Euro 29,95 Euro.