HOME

Aktfotografie von Ruslan Lobanov: Der Zauber vergangener Zeiten

Ruslan Lobanov gehört zu den bekanntesten Fotografen Osteuropas. In seinen Schwarz-Weiß-Fotografien verströmt er ein einzigartig nostalgisches Flair.

Chess game

Chess game

So stylisch kann Aktfotografie sein: Der ukrainische Fotograf Ruslan Lobanov hat sich darauf spezialisiert, seine Motive so aussehen zu lassen, als seien sie vor ewigen Zeiten entstanden. Betrachtet man seine Bilder ist es immer ein wenig so, als habe man auf Omas Dachboden eine Schatulle mit alten Fotografien gefunden - dabei stammen sie allesamt aus diesem Jahrtausend.

Gut nachvollziehen lässt sich das in dem 2015 veröffentlichten Bildband "Nudes in the City", aus dem die hier gezeigten Motive entnommen sind und der die Arbeiten der zurückliegenden zehn Jahre versammelt. Die Aufnahmen verströmen die Aura der guten alten Zeiten, sie suggerieren ein Früher, in dem schon immer alles besser war: Die Frauen rätselhafter, die Räume auratischer, die Autos eleganter und die Mode geschmackvoller.

Ruslan Lobanov ist ein Meister der Inszenierung

Natürlich ist all das eine schamlose Inszenierung Lobanovs, der die Betrachter gerne auf den Leim gehen. Die Fiktion einer glorreichen Vergangenheit zu erzeugen, kostet den ukrainischen Fotografen viel Zeit und Mühe. Seine Settings sind ebenso sorgsam ausgewählt wie die Models, die er aus den verschiedensten Ländern und Kontinenten zusammenstellt: Havanna, Kiew, Sri Lanka oder Moskau. Vor allem aber hat Lobanov ganz besondere Orte gewählt, die der ganzen Szenerie ein besonderes Geheimnis verleihen und das Kopfkino des Betrachters aktivieren.

Das größte Wunder seiner Bilder aber ist: Dass es sich um Aktfotografien handelt, fällt gar nicht auf, zu selbstverständlich halten sich die nackten oder knapp bekleideten Frauen in der Gegenwart der anderen Personen auf. Im ersten Bild sitzt das Aktmodel derart würdevoll am Schachbrett, dass gar nicht auffällt, dass sie als einzige obenrum unbekleidet ist. Oftmals blicken die Models direkt in die Kamera, und lenken mit ihrem eindringlichen Blick von allen Äußerlichkeiten ab.

Die Bilder stammen aus dem Bildband "Nudes in the City" von Ruslan Lobanov, der insgesamt 104 Schwarz-Weiß-Fotografien enthält. Mehr über den Künstler unter http://ruslanlobanov.livejournal.com/

Themen in diesem Artikel