HOME

fotografen: Hanns-Jörg Anders

Seine Karriere begann durch ein Zufalls-Foto: Während einer Reise durch Griechenland und die Türkei gelangen Hanns-Jörg Anders Aufnahmen von der Geburt eines Fohlens.

Seine Karriere begann durch ein Zufalls-Foto: Während einer Reise durch Griechenland und die Türkei gelang Hanns-Jörg Anders Aufnahmen von der Geburt eines Fohlens. Die Bilder wurden im STERN, in »Paris Match« und vielen anderen europäischen und amerikanischen Zeitschriften nachgedruckt.

Der gebürtige Niedersachse (1942) arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung als freiberuflicher Fotograf. 1967 gewann er den 1.Preis des »Deutschen Jugendfotopreises/Photokina«. 1968 wurde Anders beim STERN angestellt. Ein Jahr später wurde er mit dem 1.Preis des »Pressefoto des Jahres« (Word Press Photo) ausgezeichnet. Anders über seine Arbeit: »Fotografieren ist für mich eine gute menschliche Grundausbildung.«

Die Spannweite der Alltagsarbeit ist groß. Sie reicht vom Sozialhife-Empfänger bis zum Baron Rothschild, von Joseph Beuys zu Erich Fromm, vom Mörder bis zum Äthiopien-Helfer Karl-Heinz Böhm, von Pinneberg bis zur Antarktis. Bei jeder Reise lernt man dazu. Die Wirklichkeit ist immer spannender als jedes gut ausgeleuchtete, arrangierte Bild.»

Themen in diesem Artikel