US-Bundesstaat North Carolina Rodeo ist der Kampf des Mannes gegen das Tier. Jetzt mischt eine 18-Jährige die Cowboy-Welt auf

Eine Reiterin präsentiert die Flagge auf dem Rodeofeld
Der Tag geht, Marshall erwacht: Eine Reiterin präsentiert die Flagge auf dem Rodeofeld, dazu erklingt die Nationalhymne
© Jack Sorokin / stern
Beim Rodeo in der Kleinstadt Marshall im US-Bundesstaat North Carolina besteigen Wagemutige widerspenstige Bullen und Pferde. Vor knapp einem Jahr begann hier eine Revolution und die hat vor allem mit Gabrielle Waldrup zu tun, genannt "Gabi".

Die Revolution beginnt leise mitten in Amerika. Seit knapp einem Jahr ereignet sie sich jeden zweiten Samstagabend in Marshall, North Carolina, in den südlichen Appalachen. Die Revolution ist jedes Mal kurz, auch wenn sie länger dauert, je öfter sie stattfindet. Wer nicht aufpasst, übersieht sie.

An diesem Abend im August geschieht sie um kurz vor 22 Uhr. Das ist die Zeit, auf die Gabrielle Waldrup gewartet hat. Einen Moment später wird es schon wieder vorbei sein, Gabrielle wird sich das Kinn gestoßen haben, wird sagen, dass es "so great" war, und dann wird sie weitere zwei Wochen warten. Bis sie das nächste Mal auf einen Bullen steigt.

Mehr zum Thema