HOME

Stern Logo Ratgeber Sexualität

Temperaturmethode: Natürliches Verhüten mithilfe einer App - kann das gut gehen?

Mit einer neuen App sollen Paare natürlich verhüten können - ganz ohne Hormone und Nebenwirkungen. Experten warnen jedoch vor den Risiken der Methode.

NEON Unnützes Wissen: Wieviele Liter ein Kondom aushält - sechs spannende Fakten zu Verhütung

Die Pille? Enthält zu viele Hormone und ist unnatürlich. Das Kondom? Kann reißen und ist unbequem. So oder so ähnlich denken viele Paare über gängige Verhütungsmethoden. Als natürliche Alternative gibt es die Temperaturmethode: Mit ihr misst frau jeden Tag ihre Körpertemperatur und bestimmt so ihre fruchtbaren Tage. Mithilfe einer App soll das noch einfacher gelingen: "Natural Cycles" für Android und iOS verspricht sichere Verhütung ohne Nebenwirkungen und wurde sogar vom TÜV als Verhütungsmethode zertifiziert. Doch kann das funktionieren?

Das Prinzip der App basiert auf dem Wissen, dass Frauen in jedem Zyklus einen Eisprung haben. In der Zeit um den Eisprung erhöht sich die Körpertemperatur um etwa 0,2 bis 0,5 Grad. Kommt es nun zu ungeschütztem Sex, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft recht hoch. Unbefruchtete Eizellen hingegen können nur kurze Zeit im Körper überleben. Sie gehen in der Regel nach 24 Stunden zugrunde. Ab etwa drei Tagen nach dem Eisprung bis zur Menstruation ist daher keine Befruchtung mehr möglich - und ungeschützter Geschlechtsverkehr bleibt folgenlos.

Verhütung mit Thermometer und Smartphone - kann das funktionieren?

Wollen Frauen mithilfe der App verhüten, brauchen sie dafür ein Fieberthermometer und ein Smartphone. Jeden Morgen vor dem Aufstehen muss die Körpertemperatur gemessen und in das Programm eingetragen werden. Die App soll dann Auskunft über die fruchtbaren Tage liefern. Das lässt sich mit etwas Übung jedoch auch anhand einer einfachen Tabelle berechnen. Paare ohne Kinderwunsch sollten in dieser Zeit auf Sex verzichten oder auf Barrieremethoden wie Kondome zurückgreifen. Die Temperaturmethode klingt zunächst plausibel - birgt aber auch gewisse Risiken, warnt etwa der "Berufsverband der Frauenärzte e.V.".

So sei das Verhüten via Temperatur recht fehleranfällig und daher "nie ganz sicher". Die Körpertemperatur steige bereits leicht an, wenn Frauen länger ausschlafen, später ins Bett gehen, abends noch Sport machen, Alkohol trinken, Stress haben oder auf Reisen seien. "Auch bei Frauen im Schichtdienst oder mit stark wechselnden Arbeitszeiten und Nachtarbeit sind die Temperaturkurven praktisch nicht zu verwenden", heißt es in einer Mitteilung. Für junge Frauen bis etwa 18 Jahre sei die Methode ebenfalls nicht zuverlässig genug.

Natürliche Verhütung - für wen ist sie geeignet?

Der Grund: Schwankt die Körpertemperatur, könnte die App anzeigen, dass der Eisprung bereits stattgefunden hat, obwohl das noch gar nicht der Fall war. "Wenn die Frau nach einer solchen Temperaturerhöhung aufhört, Barrieremethoden wie Kondom oder Diaphragma zu verwenden, kann das zu einer unerwünschten Schwangerschaft führen", heißt es weiter. Auch das Zertifikat des TÜVs sage nichts darüber aus, wie sicher und zuverlässig die Methode sei. Entscheidend sei vor allem eine sehr regelmäßige Lebensführung der Frau und ihre Bereitschaft, an fruchtbaren Tagen auf Sex zu verzichten oder mit Kondomen zu verhüten.

Da die Methode nicht zu 100 Prozent vor einer Schwangerschaft schützt, sei sie vor allem für Paare in einer Langzeitbeziehung geeignet, "die sowieso irgendwann ein Kind wollen, und bei denen eine Schwangerschaft kein Drama ist", erklärt Christian Albring, der Präsident des Berufsverbandes. Ansonsten seien hormonelle Verhütungsmethoden "die wesentlich zuverlässigeren Methoden". 

ikr
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg