VG-Wort Pixel

"Pottermore" Harry Potter kommt ins Netz - auch als E-Book


Zauberlehrling Harry Potter rückt der nächsten Leser-Generation im Internet näher. Auf der Plattform "Pottermore" können Fans vom Sommer an virtuell in die Welt der Bücher von Joanne K. Rowling eintauchen und bekommen bisher unbekanntes Lesefutter aus dem Potter-Universum.

Harry-Potter-Fans fiebern der Enthüllung eines neuen Geheimnisses von Starautorin Joanne K. Rowling entgegen. Die millionenschwere Potter-Autorin startete am Donnerstag eine Webseite mit einem Countdown für ein neues Projekt. Ein Sprecher Rowlings sagte, es gehe nicht um ein neues Buch und das neue Vorhaben stehe auch nicht im Zusammenhang mit dem letzten Film der Potter-Saga "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil Zwei". Auf der eher bescheiden gehaltenen Webseite pottermore.com flankieren zwei Eulen die Ankündigung "coming soon" (in Kürze) vor einem pinkfarbenen Hintergrund. Ein Klick auf die Eulen führt zum Onlineportal Youtube, wo der Countdown abläuft: am Freitagmorgen waren es noch gut sechs Tage.

Auf die Folter gespannt wurden die Potter-Fans bereits vor dem Start der Webseite, auf die sie per Secret-Street-View-Webseite geführt wurden. Mittels einer besonderen Google-Maps-Version und den richtigen Koordinaten, die wiederum auf zehn verschiedenen Fanseiten im Internet zu finden waren, ließen sich Buchstaben aufspüren, die zusammengesetzt pottermore.com ergaben. Auch im Online-Netzwerk Twitter tummelten sich bereits rund 40.000 Fans auf den Spuren des geheimnisvollen neuen Projekts, das von einem Fan, der es nach eigenen Worten bereits gesehen haben will, als "atemberaubend" bezeichnet wurde.

AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker