HOME

Neu im Kino: Angelina Jolie und der beste Film des Jahres

Diese Woche gibt es ein Meisterwerk zu sehen, eine handgreifliche Ehekrise mit Superstars, die unglaubliche Greta Gerwig und nicht nur eine nigelnagelneue "Heidi", sondern auch einen rundumerneuerten "Kleinen Prinzen".

Von Sophie Albers Ben Chamo

Angelina Jolie rauchend am Fenster in "By the Sea"

Angelina Jolie in "By the Sea"

Mistress America


Wen Sie kennen könnten: Darstellerin Greta Gerwig ("Frances Ha")

Die Geschichte in einem Satz: Die 18-jährige Tracy kommt zum Studieren nach New York, was viel aufreibender ist, als sie erwartet hat, und so hofft sie, bei der quirligen, überaktiven Brooke zu lernen, wie man in der Großstadt überlebt.

Geschwister im Kinoversum: "Frances Ha"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil man Greta Gerwig getrost als Stadtneurotiker adeln kann. Die Schauspielerin macht das, was Woody Allen tun würde, wäre er im Jahr 2015 eine junge Frau.

Dämonen und Wunder

Dheepan liest vor - Szene aus "Dämonen und Wunder"


Wen Sie kennen könnten: Regisseur Jacques Audiard ("Ein Prophet")

Die Geschichte in einem Satz: Ein Mann, eine Frau und ein Kind entfliehen als Familie dem Krieg in Sri Lanka, finden in Paris eine Bleibe, jedoch nur um bald inmitten von Bandenkriegen der Vorstadt zu stehen.

Geschwister im Kinoversum: "Ein Prophet"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil dieses Drama alles umdreht, was Sie über Flüchtlinge zu wissen meinen. Weil dieser Film Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen, die Würde zurückgibt. Und weil Dheepan einfach eine überwältigende Mischung aus M.I.A., "Taxi Driver" und "La Haine" ist. 

Heidi

Heidi, Ziegen-Peter und der Alm-Öhi vor einem wildschönen Bergpanorama


Wen Sie kennen könnten: Johanna Spyris Heidi

Die Geschichte in einem Satz: Ein Waisenkind wird auf der Alm groß, wo es frei und wild herumtollen kann, dann muss es in die Großstadt ziehen.

Geschwister im Kinoversum: "Heidi", die TV-Serie

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil Ihre Kleinen Heidi noch nicht kennen.

By the Sea

Angelina Jolie und Brad Pitt in "By the Sea"


Wen Sie kennen könnten: Angelina Jolie und Brad Pitt

Die Geschichte in einem Satz: Ein Ehepaar erreicht ein wunderschönes Hotel in wundervoller französischer Küstenlandschaft, aber um die Ehe steht es alles andere als wunderbar, und dann kommen auch noch glücklich Frischvermählte dazu.

Geschwister im Kinoversum: "Szenen einer Ehe"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil Sie Angelina Jolie lieben oder auch Brad Pitt. Oder weil Sie sich die Zeit nehmen möchten, auszuloten, was Jolie uns mit dieser Geschichte eigentlich sagen will.

Der kleine Prinz

Alles neu beim kleinen Prinzen


Wen Sie kennen könnten: den kleinen Prinzen und seine Rose

Die Geschichte in einem Satz: Ein kleines Mädchen wird von seiner Mutter auf Effizienz gedrillt, bis es einen verrückten alten Mann trifft, der ihm die Geschichte vom "kleinen Prinzen" erzählt.

Geschwister im Kinoversum: "The Little Prince"

Warum Sie den Film unbedingt sehen müssen: Weil Ihre Kinder das Buch sonst nie lesen würden. Aber vielleicht könnten Sie es Ihnen danach vorlesen.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(