HOME

Stern Logo Filmfestival in Cannes

Ovationen in Cannes: Mel Gibson ist stolz auf "Der Biber"

Schauspieler Mel Gibson erscheint sehr entspannt bei den Festspielen in Cannes und er hat allen Grund: Vom prominenten Publikum gibt es stehende Ovationen für den Streifen "Der Biber", auf den er laut Filmpartnerin Jodie Foster "unglaublich stolz" ist.

Aufgrund der Skandale im vergangenen Jahr hielt sich Mel Gibson bislang mit der Werbung für den Film "Der Biber" zurück. Für die Festspiele in Cannes machte er eine Ausnahme – und erhielt stehende Ovationen. Der Darsteller erschien in Smoking und Sonnenbrille und schritt zusammen mit Film-Kollegin und Regisseurin Jodie Foster den Roten Teppich entlang. Gibson, der in dem Drama einen Familienvater verkörpert, der nur noch durch eine Biber-Handpuppe mit seiner Umgebung kommunizieren kann, wirkte entspannt und blieb sogar für Fotos stehen.

Nach der Filmvorführung erhob sich das Publikum und klatschte zehn Minuten lang Beifall. Unter den Zuschauern befanden sich auch Stars wie Naomi Campbell, Leonardo DiCaprio und dessen Ex-Freundin Bar Refaeli.

Auf die Pressekonferenz im Anschluss verzichtete Mel Gibson. Jodie Foster sprach an seiner Stelle: "Ich weiß, dass er unglaublich stolz auf den Film ist und ich denke, er ist stolz darauf, was er zeigen konnte und er möchte, dass die Leute diese Seite von ihm sehen. Er ist ein sehr privater Mann, deshalb ist das, was man auf der Leinwand sieht, so tiefgründig wie es eben geht." Foster hoffe zudem, dass "Der Biber" in Europa mehr Menschen in die Kinos lockt als in den USA. Dort hatte der der Film eher gemischte Reaktionen hervorgerufen.

mm/Cover Media / Cover Media