Cannes


Artikel zu: Cannes

Stern Logo

Hamburger Filmfest hat viele Festivalgewinner im Programm

Die Macher des Hamburger Filmfestes haben bei der Auswahl ihrer Produktionen für das zehntägige Programm erneut ein gutes Näschen bewiesen. So stehen vom 30. September an zahlreiche Deutschlandpremieren von Filmen an, die bei Internationalen Festivals in Cannes, Locarno und Venedig bereits abgeräumt haben. Unter anderem werden die in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnete Buchverfilmung «Happening», der Locarno-Gewinnerfilm «Die Rache ist mein, alle anderen zahlen bar» sowie der Cannes-Jury-Preis-Gewinner «Große Freiheit» gezeigt, wie das Filmfest am Dienstag in Hamburg mitteilte. Insgesamt stehen den Kinofans 110 Langfilme aus 57 Ländern zur Auswahl. Abschlussfilm ist den Angaben zufolge Jacques Audiards Liebesreigen «Wo in Paris die Sonne aufgeht» über Lebens- und Liebesentwürfe vier junger Menschen im heutigen Paris.