HOME

Claudia Roth

Claudia Roth

Sie hat immer eine Meinung und die behält sie selten für sich. Seit 2004 ist Claudia Roth, geboren 1955, Vorsitzende der Grünen. Davor, in einem anderen Leben, managte sie die Band "Ton Steine Scherb...

mehr...

Roth zu Jamaika-Bündnis: «Man muss es eben auch wollen»

Berlin - Die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat die Bedeutung von Kompromissen für das Gelingen einer Jamaika-Koalition betont. «Man muss sicher kompromissbereit sein, das wollen wir auch und das waren wir die ganze Zeit». Das sagte die frühere Grünen-Chefin vor Beginn der nächsten Sondierungsrunde mit Union und FDP. Aber man müsse es eben auch wollen. Zuletzt hatten mehrere Grüne den Willen der CSU zu einer Einigung offen angezweifelt. Klimaschutz, das erste Thema auf der Tagesordnung für heute, sei nicht nur für die Grünen ein wichtiges Thema, sondern für den Planeten.

Claudia Roth: Grüne bestehen auf Familiennachzug

Claudia Roth

Roth schließt Ja der Grünen zu weiterer Aussetzung von Familiennachzug aus

Altkanzler Gerhard Schröder soll Freilassung Steudtners bei Erdogan erwirkt haben

Medienberichte

Altkanzler Schröder soll Freilassung Steudtners bei Erdogan vermittelt haben

Roth sieht keine Entwarnung nach Steudtners Haftentlassung

Gericht in Istanbul

Zweifel an fairem Verfahren

Steudtner-Prozess beginnt in Istanbul

In diesem Flugzeug einer tschechischen Fluglinie saßen wohl Afghanen, die vom Flughafen Leipzig/Halle aus abgeschoben werden sollten
+++ Ticker +++

News des Tages

Aus Leipzig nach Kabul: Abschiebeflug nach Afghanistan wohl gestartet

Roth am Dienstag im Bundestag

Grünen-Politikerin Roth fordert Absage von Abschiebeflug nach Afghanistan

Neuer Bundestagspräsident Schäuble

Neu gewählter Bundestagspräsident Schäuble mahnt respektvolle Debattenkultur an

Claudia Roth

Grünen-Fraktion schlägt Claudia Roth erneut als Bundestags-Vizepräsidentin vor

Jamaika Zeitplan

Koalitionszeitplan

Warum es vor Mitte November keine neue Bundesregierung geben wird

Madeleine von Schweden, Cathy Hummels

Zwei Frauen, ein Kleid

Prinzessin oder Promi: Wem steht's besser?

Gedenkgottesdienst für Kohl in Berlin

Prälat Jüsten wünscht Kohls Familie bei Gedenkgottesdienst Versöhnung

Grünen-Politikerin Claudia Roth

Empörung im Bundestag nach Absage von Abgeordnetenreise in die Türkei

Bibi Heinicke

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Bibi - der Wolf im scharfen Pelz

Welttag des Buches

Wissen Sie, warum George Washington 300.000 Dollar Schulden hat?

Claudia Roth

Facebook-Nutzer soll fast 2000 Euro für Beleidigung von Claudia Roth zahlen

Angela Merkel mit Richard Gere im Kanzleramt

Politik trifft Hollywood

Angela Merkel spricht mit Richard Gere über Tibet

Fabian Köster

Fabian Köster

Das ist der freche Praktikant aus der "Heute-Show"

"Da kippt etwas weg." Claudia Roth liest in ihrem Bundestagsbüro in Berlin Mails rechter Hetzer

Rechtsradikalismus

"Du Stück Scheiße, du gehörst vergast"

Von Tilman Gerwien
Hart aber fair Diskussionsrunde

Burkaverbot bei Plasberg

"Wenn sich der Mann verhüllt, wäre auch ihm etwas wärmer"

Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan vor einer Pressekonferenz in Ankara

Armenien-Resolution

Morddrohungen, Steckbrief: Merkel soll Erdogans "offene Hetze" stoppen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan
Interview

Immunität aufgehoben

War's das mit der Demokratie in der Türkei, Frau Roth?

Von Lutz Kinkel
Drei Landtagswahlen, dreimal ein Erfolg der AfD?

Wahlen in drei Bundesländern

Die Wahrheit über die AfD-Spitzenkandidaten

Von Marc Drewello

Sie hat immer eine Meinung und die behält sie selten für sich. Seit 2004 ist Claudia Roth, geboren 1955, Vorsitzende der Grünen. Davor, in einem anderen Leben, managte sie die Band "Ton Steine Scherben". Deren Sound übertrug Roth in ihre Person. Seit Jahren empört sie sich öffentlich, tourt durch Talkshows und ist dabei eines nie: leise. In den neunziger Jahren war Roth lange Jahre Mitglied des europäischen Parlaments, seit 2002 ist sie Mitglied des Bundestags. 2012 brachte sie eine Urwahl der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl auf den Weg, nicht ohne sich eigene Chancen auszurechnen. Doch die Partei strafte Roth ab. Sie erhielt magere 26,2 Prozent. Auf Twitter folgte ein "Candystorm", digitale Streicheleinheiten für Roth, die wenige Tage später als Grünen-Vorsitzende im Amt bestätigt wurde. Seit dem 22. Oktober 2013 ist Claudia Rot Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren