HOME

Fabian Köster: Das ist der freche Praktikant aus der "Heute-Show"

Er ist jung, schlagfertig - und sehr witzig: Der Comedian Fabian Köster fällt immer wieder mit seinen Beiträgen für die "Heute-Show" auf. Der Kölner hat schon früh angefangen.

Fabian Köster

Fabian Köster von der " heute Show"

Das schaffen nicht viele: Mit gerade einmal 21 Jahren ist Fabian Köster bereits fester Autor der Satire-Sendung "Heute-Show". Dort wird er meist als Praktikant ausgegeben und fällt immer wieder mit seinen gewitzten Beiträgen auf. Sein junges Alter kommt ihm dabei zugute: Vor allem wenn er auf Politiker trifft, unterschätzen diese ihn gern. Dabei wird Köster oft frech.

In der Sendung vom Freitag sah man ihn zum Beispiel beim Parteitag der Grünen in Münster, wo er Winfried Kretschmann als "offiziellen Vertreter der CDU" bezeichnete und Claudia Roth aufforderte, ihm als Erstwähler die Angst vor den Grünen zu nehmen. Es war aber vor allem die Szene mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer in einem Beitrag vom Oktober, die Fabian Köster erstmals richtig glänzen ließ. Der Jung-Reporter spielte mit einem Witz auf dessen fremdenfeindliche Äußerungen an. Scheuer rang sich ein Lachen ab und fragte dann, ob jetzt endlich die Sendezeit der "Heute-Show" gefüllt sei. Worauf Köster konterte: "Sie können gern noch etwas Rassistisches raushauen!".


Es ist diese Schlagfertigkeit, die Köster beim Publikum beliebt macht. Auf seiner Facebook-Seite bedanken sich regelmäßig Fans für die Lacher. Angefangen hat er 2009 mit Auftritten bei Poetry-Slams, 2013 gewann er bei der "Quatsch Comedy Club Talentschmiede" und war als Comedian sogar bei Stefan Raabs "TV Total" zu Gast.


Seit 2015 arbeitet er als fester Autor für die ZDF-Sendung "Heute-Show". "Ich will Politiker nicht diffamieren. Wir zielen darauf ab, politische Inhalte zu vermitteln und zu zeigen, was falsch läuft in der Politik. Wir wollen hinterfragen und Politik spannender machen", sagte Köster in einem Interview mit "Bento" kürzlich. Nervös sei er übrigens nicht vor den Drehs: "Man bereitet sich gut vor und dann klappt das ganz gut." Nur bei einer Pegida-Demo in Dresden sei er aufgeregt gewesen. Was aber gar nicht nötig war: Köster blieb - wie immer - cool.

Fakten über deutsche Satiresendung: Was Sie über die "Heute Show" noch nicht wussten


sst