HOME

Andreas Scheuer

Andreas Scheuer

Kaum im Amt fliegt ihm sein Doktor-Titel um die Ohren. Scheuer hat unter anderem an der Karls Universität in Prag studiert und dort den sogenannten kleinen Doktorgrad erworben. Diesen Titel darf er i...

mehr...

Deutschland und Österreich ringen beim Verkehr

München – Kurz nach der Pleite für die deutsche Pkw-Maut geht der Streit zwischen Deutschland und Österreich über den Transitverkehr in die nächste Runde. Das Bundesverkehrsministerium bereitet eine Klage gegen das EU-Nachbarland vor, wie Minister Andreas Scheuer in München sagte. «Zutiefst diskriminierend» sei die sogenannte Blockabfertigung von Lkw an der Tiroler Grenze sowie die Sperrung von Landstraßen für den Ausweichverkehr. In Österreich wird die bayerisch-deutsche Empörung nur mit einem Schulterzucken quittiert.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)

Scheuer bereitet wegen Fahrverboten in Tirol Klage gegen Österreich vor

Fahrverbote-Streit: Bund arbeitet an Klage gegen Österreich

Fahrverbote in Tirol

Streit um Fahrverbote

Bund bereitet Klage gegen Österreich vor

Scharfe Kritik nach Motorrad-Vorstoß von Verkehrsminister

Autofahrer sollen ohne Prüfung aufs Motorrad dürfen

Mirkromobilität muss ohne staatliche Zusatzkosten möglich sein.
Meinung

Führerscheindebatte

Warum Motorrad-Fahren mit Pkw-Führerschein so wichtig für die Verkehrswende ist

Von Gernot Kramper
Bericht: Autofahrer sollen ohne Prüfung Motorradfahren dürfen

Bericht: Autofahrer sollen ohne Prüfung Motorradfahren dürfen

Grüne wollen Scheuer im Haushaltsausschuss zur Maut befragen

Bund kündigt Verträge mit Betreibern der gescheiterten Maut

Endspiel für die Maut

Was kostet der Stopp?

Bund kündigt Verträge mit Betreibern der gescheiterten Maut

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)

Scheuer kündigt nach EuGH-Urteil Maut-Verträge

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU)
Pressestimmen

Urteil des EuGH

"Was für ein Scherbenhaufen, aus purem Eigensinn": CSU erntet viel Kritik nach Maut-Aus

Bund kündigt Verträge mit Betreibern der gescheiterten Maut

Andreas Scheuer

Kleinlaute Mauthelden

CSU kassiert Klatsche

Oberste EU-Richter stoppen die deutsche Pkw-Maut

Bundesverkehrsminister Scheuer

Europäischer Gerichtshof kippt deutsche Pkw-Maut

Die Maut gilt als eines der Lieblingsprojekte von Verkehrsminister Andreas Scheuer und dessen CSU. Das Urteil aus Luxemburg ist ein schwerer Schlag für seine Partei.
Meinung

Pkw-Maut

Wie die CSU Millionen Euro an Steuergeldern mit einem Wahlversprechen verschwendet

Von Jan Boris Wintzenburg

Scheuer berät mit Task Force nach Maut-Verbot

Die Maut gilt als eines der Lieblingsprojekte von Verkehrsminister Andreas Scheuer und dessen CSU. Das Urteil aus Luxemburg ist ein schwerer Schlag für seine Partei.

Europäischer Gerichtshof

Scheuer: "Pkw-Maut in dieser Form vom Tisch" - Österreich bringt CSU-Projekt zu Fall

PKW-Maut in Deutschland

Darum geht's am EuGH

Triumph oder Totalschaden für die Maut?

Anstoßen zum GroKo-Klausurauftakt

Fraktionsspitzen von Union und SPD beginnen Klausurtagung

Auf dem Rad

Neue Regelungen geplant

Fahrradfahren soll sicherer werden

Neue Regeln sollen Radfahren sicherer machen

Kaum im Amt fliegt ihm sein Doktor-Titel um die Ohren. Scheuer hat unter anderem an der Karls Universität in Prag studiert und dort den sogenannten kleinen Doktorgrad erworben. Diesen Titel darf er in Deutschland ausschließlich in Berlin und Bayern tragen. In allen anderen Bundesländern ist er nicht anerkannt, da er laut tschechischem Gesetzgeber nicht in Zusammenhang mit wissenschaftlicher Arbeit oder eigenständiger wissenschaftlicher Forschung stünde. Aus diesem Grund ist es üblich, dass die Inhaber dieses kleinen Doktorgrades die Abkürzung PhDr. tragen, da sie dies von den wissenschaftlichen Doktorgraden abgrenzt. Scheuer hat dieses „Ph“ vor dem „Dr.“ gestrichen und sich als Dr. Andreas Scheuer präsentiert. Und dann deckte die FAZ auch noch auf, dass Teile der Arbeit möglicherweise abgeschrieben wurden. Aber Scheuer hat Glück, denn sein bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer steht weiterhin zu seinem Generalsekretär.