HOME
Volker Schlöndorff

Festival in Sevilla

Nominierte für 30. Europäischen Filmpreis

Sevilla - Beim Filmfestival im spanischen Sevilla werden am Samstag die Nominierungen für den 30. Europäischen Filmpreis bekanntgegeben. In die Vorauswahl hatten es auch vier Filme von deutschen Regisseuren geschafft: Volker Schlöndorffs Liebesdrama «Rückkehr nach Montauk», Matti Geschonnecks Romanverfilmung «In Zeiten des abnehmenden Lichts», Valeska Grisebachs «Western» und Maria Schraders Biopic «Vor der Morgenröte».

Christoph Waltz

Heimspiel

Christoph Waltz bei der Wiener Viennale

Guillermo Del Toro mit dem Goldenen Löwen

"The Shape of Water" des Mexikaners Guillermo Del Toro gewinnt Goldenen Löwen

Das 74. Filmfestival von Venedig endet am Samstag

Filmfestival von Venedig endet mit Verleihung des Goldenen Löwen

US-Schauspielerin Annette Bening

Jury-Präsidentin in Venedig: Noch langer Weg zur Gleichstellung in Filmbranche

Jane Fonda erhält Goldenen Löwen

Jane Fonda und Robert Redford erhalten Goldene Löwen für ihr Lebenswerk

Jessica Chastain

Frauen im Film

"Ziemlich verstörend": Jessica Chastain schimpft über Cannes-Filme

Diane Kruger in Cannes

Deutsche Diane Kruger in Cannes zur besten Schauspielerin gekürt

70. Filmfestspiele

Staraufgebot in Cannes: So stilvoll glänzen die Promis auf dem roten Teppich

19 Filme sind im Rennen um die Goldene Palme

Verleihung der Goldenen Palme beim 70. Filmfestival von Cannes

Mohammed Rasulof in Cannes

Iranischer Regisseur Rasulof bei Filmfestival in Cannes ausgezeichnet

Festival in Cannes

Küsse, Klunker, Kleiderpannen: Die Filmfestspiele können beginnen

Filmfestspiele in Cannes

Sex, Gewalt und Folter - so heftig waren die Top 5 Skandalfime von Cannes

Das Plakat des Filmfestivals

70. Ausgabe des Filmfestivals von Cannes beginnt mit Staraufgebot

Ein Cannes Festival-Plakat wird aufgehangen. Cannes 2017 zeigt zum ersten Mal auch Netflix-Produktionen.

Filmfestival

Cannes 2017 erstmals mit Netflix-Produktionen

Pedro Almodóvar im November in New York

Spanischer Regisseur Pedro Almodóvar wird Jury-Präsident in Cannes

urn:newsml:dpa.com:20090101:170123-90-018898

Berlinale-Chef Kosslick stellt Programm für 67. Filmfestival vor

Paul Verhoeven

Niederländer Paul Verhoeven ist Jurypräsident der Berlinale 2017

Filmfestival in Venedig

Dann mach ich mir 'nen Schlitz ins Kleid ...

Jennifer Aniston

Auftritt bei italienischem Filmfest

Frage eines jungen Fans bringt Jennifer Aniston zum Weinen

Schauspielerin Meryl Streep

Hollywood-Star in Berlin

Meryl Streep sieht möglichem Streit in Berlinale-Jury gelassen entgegen

Ellen Page (r.) zeigt sich mit Freundin Samantha Thomas auf dem roten Teppich.

"Ich bin verliebt"

Ellen Page zeigt ihre Freundin auf dem roten Teppich

Til Schweiger freut sich mit einer Lola in der Hand beim Deutschen Filmpreis

65. Deutscher Filmpreis

Ein fast zahmer Til Schweiger und ein Preisregen für "Victoria"

"Much Loved"

Marokko verbietet Film über Prostitution

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo