HOME

Dreh in Dubai, Prag und Vancouver: "Mission: Impossible Ghost Protocol" ab Dezember 2011 im Kino

Die vierte Folge der Actionfilmserie "Mission Impossible" mit Hollywood-Schauspieler Tom Cruise wird den Titel "Ghost Protocol". Kinostart ist im Dezember 2011. Die Dreharbeiten finden in den kommenden Wochen unter anderem im arabischen Golfemirat Dubai statt.

Hollywood-Star Tom Cruise (48) hat das Geheimnis um den Titel der vierten Folge des Actionstreifens "Mission: Impossible" gelüftet. "Es wird nicht MI 2, 3, 4 sein: Es wird 'Mission: Impossible Ghost Protocol' sein", verriet der Schauspieler am Donnerstag beim Doha-Filmfestival im Golf-Emirat Katar. Das berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter". Er wolle keine Nummerierung haben, da der Film keine bloße Fortsetzung sei, sagte Cruise.

Die Dreharbeiten finden in den kommenden Wochen unter anderem im arabischen Golfemirat Dubai statt. Cruise will mit seinem 300- köpfigen Filmteam unter anderem im Burdsch Chalifa drehen, dem höchsten Gebäude der Welt, und auf einer Pferderennbahn. Danach werde in Moskau, Prag und im kanadischen Vancouver gefilmt, berichtete "E!Online.com". Neben Cruise spielen unter anderem Jeremy Renner, Josh Holloway, Simon Pegg und Ving Rhames mit. Der Film soll im Dezember 2011 in die Kinos kommen.

Bereits im Frühjahr hatte das Paramount Studio das Drehprojekt mit Cruise in der Rolle des Agenten Ethan Hunt verkündet. Die Regie übernimmt Brad Bird, der zuvor die Pixar-Zeichentrickhits "Ratatouille" und "Die Unglaublichen - The Incredibles" inszenierte. 2006 war Cruise in "Mission: Impossible III" als Geheimagent im Einsatz.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel