HOME

Action/ Thriller: The Final Option

Nach mehreren Übergriffen einer blutrünstigen Gangstertruppe schlägt Hongkong zurück: Der knallharte Officer Stone gründet eine Elite-Truppe, die es mit den schießwütigen Ganoven aufnehmen kann.

Actionfilme Made in Hongkong stehen zurzeit bei den Kinofreunden hoch im Kurs. Im Fundus der angebotenen Filme lässt sich auch tatsächlich so manche Perle finden – etwa "The Final Option". Der Film eröffnet die neue Serie "Made in Hongkong", die Splendid Entertainment im Juni gestartet hat.

Nach mehreren brutalen Übergriffen einer blutrünstigen Gangstertruppe schlägt Hongkong zurück. Der knallharte Officer Stone (Hongkong-Star Michael Wong) soll eine neue Elite-Truppe gründen, die dazu in der Lage ist, es mit den überaus gut ausgerüsteten und sehr schießwütigen Ganoven aufzunehmen. Die Jungs, die diesen Job ergattern möchten, gehen durch die Hölle und werden von Stone nach allen Regeln der Kunst hart trainiert. Das Training nimmt etwas mehr als die Hälfte des Films ein und nimmt sich nebenbei die Zeit, die Charaktere der kleinen Kampftruppe perfekt zu vertiefen. Keine Frage: Hier geht es nicht nur um Action, sondern auch um die Figuren, die Regisseur Gordon Chan geschickt ins Spiel bringt. Sogar eine zarte Liebesgeschichte bringt noch mehr Klasse in den Film hinein. Die zarte May ist auch für westliche Zuschauer ein echter Hingucker.

Am Ende kommt es natürlich zum großen Finale, wenn Stones Kampftruppe das erste Mal in den Einsatz zieht und es dabei gleich mit der Verbrecherbande zu tun bekommt. In einem alten Hongkonger Haus kommt es zum explosiven Finale, das nicht alle Helden lebend verlassen werden.

Gordon Chan fesselt den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute mit einem soliden Actionreißer, dessen Figuren einem schnell ans Herz wachsen. Ein annehmbares Bild – leider nur im Fernsehformat – und eine gelungene Soundkulisse sorgen für ein Action-Sehvergnügen der besonderen Art. DVD-Extras gibt es leider nicht.

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel