HOME

Weiteres Todesopfer bei Protesten in Hongkong

Hongkong – Die Anti-Regierungsproteste in Hongkong haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein 70-Jähriger Mann war laut Medien am Mittwoch in einer Auseinandersetzung zwischen Regierungsgegnern und Anwohnern von einem Pflasterstein am Kopf getroffen worden. Am Montag hatte ein Polizist einem jungen Demonstranten in den Bauch geschossen. Ihm geht es mittlerweile besser. Ebenfalls am Montag zündete ein Demonstrant einen Sympathisanten der Regierung an. Sein Zustand ist kritisch. Gleiches gilt für einen 15-Jährigen, der von einem Tränengas-Kanister am Kopf getroffen wurde.

Straßensperre mit Pflastersteinen nahe der Polytechnischen Universität

70-jähriger Mann in Hongkong nach Steinwurf bei Protesten gestorben

Xi beim Gipfel der Brics-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika

Xi: Gewalt in Hongkong gefährdet das Prinzip "Ein Land, zwei Systeme"

Video

Hongkong: Gerüchte über Ausgangssperre - Studenten verlassen Uni

Eine Teilnehmerin einer Demonstration geht mit einer Libanon-Fahne und Mundschutz an brennenden Reifen vorbei
Analyse

Bolivien, Irak, Spanien, Deutschland

Die Welt in Aufruhr: Wo Menschen gerade auf die Straße gehen – und vor allem: wofür

Von Miriam Khan
Maskierte Aktivisten an der Polytechnischen Universität

Hongkongs Regierung plant womöglich Ausgangssperre

Ausschreitungen bei Protesten

Gegen die Polizei: Demonstranten in Hongkong rüsten massiv auf

Molotow-Cocktails

Brandsätze und Verwüstungen

Demonstranten legen Hongkong lahm - Gewalt eskaliert weiter

Demonstranten in Hongkong

Demonstranten in Hongkong legen Berufsverkehr lahm

Zusammenstöße an der Chinesischen Universität Hongkongs am Dienstag

Zusammenstöße in Hongkong weiten sich auf Hochschulen aus

Video

Brennende Barrikaden und Tränengas in Hongkong

Polizisten setzen Tränengas gegen die Demonstranten ein

Demonstranten in Hongkong blockieren öffentlichen Verkehr

Proteste in Hongkong

Neue Proteste

USA sehen Lage in Hongkong mit «großer Besorgnis»

USA verurteilen Gewalt in Hongkong und mahnen Dialog an

Evo Morales ist als Präsident Boliviens zurückgetreten 
+++ Ticker +++

News von heute

Nach Rücktritt als Präsident Boliviens: Morales bekommt in Mexiko Asyl

Anleger an US-Börsen bleiben auf Rekordniveau vorsichtig

Video

Hongkongs Regierungschefin: Protestierende sind "Feinde der Bevölkerung"

Polizisten sperren den Tatort ab

Massive Ausschreitungen in Hongkong nach Schuss auf Demonstranten

Hongkong: Polizist schießt bei Handgemenge auf Demonstranten

Erneut gewaltsame Proteste

Bei Handgemenge: Polizist schießt Demonstranten in Hongkong nieder

Proteste in Hongkong

Bei Handgemenge

Hongkong: Polizei schießt erneut Demonstranten an

Hongkonger Polizei schießt erneut Demonstranten an

Präsident Evo Morales kündigt Neuwahlen in Bolivien an
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Boliviens Staatschef Morales tritt zurück

Demonstranten in Hongkong

Nach Tod bei Protestaktion

Hongkong: Tausende Demonstranten halten Mahnwache für toten Studenten

Ausschreitungen in Hongkong

Polizei in Hongkong nimmt pro-demokratische Abgeordnete fest