HOME
Demonstranten in Hongkong it einer herabgeholten chinesischen Flagge

Neue Proteste in Hongkong schlagen in Gewalt um

Bei neuen Protesten in Hongkong hat die Polizei am Sonntag Tränengas und Gummigeschosse eingesetzt.

Video

Gewalt in Hongkong eskaliert

Polizeipräsenz verhindert Störung des Hongkonger Flughafens

Proteste in Hongkong

«Spürbare Auswirkungen»

Unruhen schaden Hongkongs Wirtschaft

Die Hongkonger Aktivisten Leung, Wong und Ho

Aktivisten in Hongkong erheben schwere Vorwürfe gegen Polizei

Unruhen schaden Hongkongs Wirtschaft

Von Australien bis Kenia

Impressionen des Weltweiten Klimastreiktags

Edward Snowden hat sein Buch "Permanent Record: Meine Geschichte" veröffentlicht

Edward Snowden

So lebt er in Russland

Neue Ausschreitungen in Hongkong

Proteste in Hongkong

Demonstranten wehren sich mit Regenschirmen gegen Wasserwerfer

Demonstranten vor dem britischen Konsulat in Hongkong

Hongkonger Aktivisten fordern Unterstützung von britischer Regierung

Trotz Demonstrationsverbots: Neue Zwischenfälle in Hongkong

Proteste in Hongkong

Trotz Verbots

15. Protest-Wochenende: Tausende demonstrieren in Hongkong

Festnahme

Rangeleien und Festnahmen

Polizei verhindert Proteste in Hongkong

Proteste in Hongkong verhindert

Prügelei in einem Einkaufszentrum

Zusammenstöße zwischen Aktivisten und Peking-Unterstützern in Hongkong

Joshua Wong (links) bei einer Veranstaltung in New York

Wong fordert von USA "Menschenrechtsklausel" in Handelsvereinbarungen mit China

London Stock Exchange

«Fundamentale Schwachstellen»

Londoner Börse lehnt Kaufangebot aus Hongkong ab

Polizei verbietet Großdemonstration in Hongkong

Demokratie-Aktivist in Hongkong

China geht auch in Deutschland gegen Demokratieaktivisten aus Hongkong vor

Carolin Klöckner

Riesliung und Co.

Weinkönigin: Deutscher Wein ist im Ausland beliebt

Aktivist Wong verlässt Berlin und bedankt sich bei Deutschen

Maas (r) mit seinem Kollegen Dimitrov aus Nordmazedonien

Maas weist Kritik an Treffen mit Hongkonger Demokratie-Aktivisten Wong zurück

Video

Maas: Werde mich weiter mit chinesischen Aktivisten treffen

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.