HOME

Horror: Ghost Ship

Klassische Gruselgeschichten werden immer seltener. Kommen sie doch einmal vor, nehmen sie sich selbst nicht besonders ernst. "Ghost Ship" hingegen treibt sogar knochenharten Kerlen die Bleiche ins Gesicht.

Die Mannschaft des Bergungsschiffes Arctic Warrior ist unterwegs, um nach versunkenen Schätzen zu suchen. Nach vielen kleinen Fischen wartet jetzt die ganz große Aufgabe auf Kapitän Murphy (Gabriel Byrne) und seine Crew. Ein Unbekannter erzählt den Bergungsexperten von einem herrenlos im Ozean treibenden Luxusliner, der bereits vor Jahrzehnten als vermisst gemeldet wurde. Die Freunde finden das Schiff - und nicht nur das. An Bord ist ausreichend Gold gestapelt, um allen Teilnehmern der Bergung ein Leben in Saus und Braus zu garantieren.

Doch auf dem Schiff scheint ein Fluch zu lasten. Die Geister der alten Besatzung und der Gäste sind überall präsent. Nachdem die Glücksritter einer nach dem anderen auf mysteriöse Weise ums Leben kommen, muss das Geheimnis des Schiffes schnell geklärt werden, bevor es auch noch den letzten von ihnen erwischt. Der Geist eines kleinen Mädchens kann dabei vielleicht helfen.

"Ghost Ship" bietet passend zur klassischen Geschichte eine gänzlichst unerwartete Schlusspointe an, die der Story einen finalen Schockeffekt aufsetzt. Beeindruckend sind aber nicht nur die FX-Effekte, sondern auch die sensationellen Kulissen im Schiff, die mit ihrer düsteren Weitläufigkeit ihren ganz eigenen Grusel erzeugen. Damit die Kulisse wirken kann, bietet die DVD ein glasklares Bild, das alle Details hervorhebt.

Zu den DVD-Extras gehören mehrere Dokumentationen, die aufzeigen, wie der Film und die Effekte entstanden sind.

Carsten Scheibe