Film dkljfaslkf


Er ist nicht so polemisch wie die Filme von Michael Moore und nicht so persönlich wie "Supersize me". Der Dokumentarfilm "We feed the World" des österreichischen Journalists Erwin Wagenbacher ist ein aufrüttelndes Plädoyer für den Essens-Irrsinn auf dieser Welt.
Von Kathrin Buchner

sfdlkjaöksdlfj


Wissenscommunity


Newsticker