HOME

KinoFest: Drei Tage, drei Euro, das dreiste Wochenende

Das KinoFest geht in die dritte Runde. Mehrere hundert Kinos in ganz Deutschland beteiligen sich vom 27. bis 29. Juni an dem Kino-Event. Was zu erwarten ist, ist hier zu erfahren.

Drei Tage, drei Euro, das dreiste Wochenende - so lautet das vielversprechende Konzept des diesjährigen KinoFests. Inzwischen geht das Event in die dritte Runde, vom 27. bis 29. Juni wird jungen und alten Kinofans sowie Filmfreaks in der ganzen Bundesrepublik ein breites Angebot an aktuellen Filmen und speziellen Sonderaktionen geboten.

Das KinoFest erblickte 2001 das Licht der Welt. Mit 1200 Leinwänden wurde gestartet, und der Erfolg war kein geringer. Schon im zweiten Jahr beteiligten sich 3000 Leinwände. Das Angebot lockte mehr als 1,7 Millionen Besucher an, und das, obwohl Sonnenstrahlen an die Badeseen und den heimischen Grill riefen, und die deutsche Mannschaft im Fußball-WM-Finale stand.

Für dieses Jahr erwarten die Initiatoren einen noch größeren Erfolg. Voraussichtlich werden sich an dem KinoFest noch mehr Kinos als in den Vorjahren beteiligen, und dementsprechend wird deren individuelles Programm auch eine noch größere Besucherzahl anlocken. Zu erwarten ist ein so breites Angebot an Filmen und Events, dass für alle Geschmäcker etwas dabei ist.

Ob Ihr Lieblingskino an der Aktion teilnimmt, welches Programm und welche Sonderveranstaltungen es geplant hat, erfahren Sie unter KinoFest 2003.

Birgit Helms