VG-Wort Pixel

Kinofilm "Neues aus der Welt" Tom Hanks schwärmt von zwölfjähriger Filmpartnerin Helena Zengel

Tom Hanks und Helena Zengel
Tom Hanks und Helena Zengel standen gemeinsam für den Western "Neues aus der Welt" vor der Kamera
© Jordan Strauss/Invision/AP; Marechal Aurore/ABACA / DPA / Picture Alliance
Der Film "Systemsprenger" machte die zwölfjährige Schülerin Helena Zengel über Nacht bekannt. Nun durfte die Berlinerin sogar mit Tom Hanks drehen, und der ist voll des Lobes.

Die zwölf Jahre alte deutsche Schauspielerin Helena Zengel hat eine Rolle an der Seite von Tom Hanks ergattert – und den Hollywood-Star begeistert. Sie habe eine "unglaubliche Ausdruckskraft", sagte der Oscar-Preisträger nach Angaben der Filmfirma Universal.  "Ich glaube, Schauspieler werden geboren. Man kann nicht lernen, wie man Schauspieler wird, man ist es einfach. Ihr Schweigen, ihre Augen, ihre Instinkte – sie mag sich der Regeln des Schauspiels nicht bewusst sein, aber sie kennt sie bereits implizit."

Zengel, die mit dem deutschen Kino-Drama "Systemsprenger" bekannt wurde und für ihre Hauptrolle den Deutschen Filmpreis erhielt, spielt mit Hanks zusammen in dem Western "Neues aus der Welt". Universal veröffentlichte am Donnerstag den deutschen Trailer zum Film. 

Hanks spielt den Veteran Jefferson Kyle Kidd, der im Jahr 1870 als Nachrichtenbote unterwegs ist und auf die zehnjährige Johanna (Zengel) trifft. Sie wurde sechs Jahre zuvor von einem indigenen Volk aufgenommen und großgezogen – und soll nun, gegen ihren Willen, zu ihrer Tante und ihrem Onkel gebracht werden.

Regisseur des Films ist Paul Greengrass ("Die Bourne-Verschwörung"). "Neues aus der Welt" spielt in einer bitterlich geteilten, gefährlichen Welt, und es ist eine Entdeckungsreise", sagte er nach Universal-Angaben. "Beide Figuren sind auf unterschiedliche Weise verloren und auf der Suche nach Zugehörigkeit. Das ist es, was der Reise eine enorme emotionale Kraft verleiht."

Helena Zengel nennt Tom Hanks "väterlichen Freund"

Helena Zengel wurde 2008 in Berlin geboren und trat bereits als Fünfjährige in einem Musikvideo auf. Später war sie in der ZDF-Serie "Die Spezialisten" und in dem Spielfilm "Die Tochter" zu sehen. Über den Erfolg des Films "Systemsprenger" sagte die Zwölfjährige in einem Interview: "Ich habe natürlich gehofft, dass der Film erfolgreich wird, aber das hätte ich mir nicht vorstellen können. Es gibt ja so viele Dinge, die zusammenpassen müssen. Ich glaube, das gesamte Team ist total überrascht gewesen." 

Über den ersten Drehtag mit Tom Hanks am Set von "Neues aus der Welt" hat Zengel nur Gutes zu berichten. Sie habe vor Aufregung "Schmetterlinge im Bauch" gehabt, aber Hanks habe es ihr sehr leicht gemacht. "Tom ist wirklich sehr, sehr nett. Ein bisschen wie ein väterlicher Freund. Wenn ich mal etwas nicht gleich verstehe, hilft er mir sofort und er ist so witzig! Es vergeht kein Tag, an dem er mich nicht zum Lachen bringt. Wenn er zum Beispiel versucht deutsche Wörter nachzusprechen, klingt das oft total schräg und er freut sich dann, wenn ich mich vor Lachen krümme."

Der Film "Neues aus der Welt" soll am 7. Januar 2021 in die deutschen Kinos kommen.

jum/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker