HOME

Auftritt in Manchester: Ariana Grande kündigt Benefizkonzert mit rührenden Worten an

Nach Ende ihres Konzertes in Manchester ereignete sich der schreckliche Terroranschlag, der 22 ihrer Fans das Leben kostete. Jetzt hat sich Popsängerin Ariana Grande mit einem ausführlichen Statement zu Wort gemeldet.

Ariana Grande 2016

Ariana Grande im vergangenen Jahr bei den MTV Video Music Awards im Madison Square Garden in New York

US-Sängerin Ariana Grande will mit einem Benefizkonzert in Manchester Geld für die Hinterbliebenen der Anschlagsopfer sammeln. Sie wolle ihre "Liebe zu Manchester" zum Ausdruck bringen, kündigte die 23-Jährige am Freitag an. Einen Termin für das Konzert nannte sie zunächst nicht.

Erstes längeres Statement der Sängerin

"Unsere Antwort auf die Gewalt muss es sein, enger zusammenzurücken, einander zu helfen, mehr zu lieben, lauter zu singen und freundlicher und großzügiger zu leben als zuvor", erklärte Grande in ihrer Botschaft, die sie über verschiedene soziale Medien verbreitete. Es war die erste ausführliche Wortmeldung des Teenie-Stars seit dem Angriff auf Besucher ihres Konzerts am Montagabend in Manchester. Bei dem Anschlag wurden 22 Menschen getötet. Unter den Toten sind viele Kinder und Jugendliche. 66 Verletzte befanden sich am Freitag noch im Krankenhaus, darunter 23 lebensbedrohlich Verletzte.


tis / AFP