HOME

Halbfinale bei "Let's Dance": Vom dicken Gewichtheber zum stolzen Schwan

Matthias Steiner steht im Finale von "Let's Dance". Wer hätte gedacht, dass ein Gewichtheber so grazil und flink tanzen kann. Während Steiner feiert, setzt die Konkurrenz schon zum Sprung an.

Die Moderatoren: Das große Talent von Sylvie Meis ist, standhaft zu lächeln, egal wie eng sie zuvor in ihr Kleid eingenäht wurde. Zu Daniel Hartwich stellt sich aus diesem Blickwinkel die Frage, ob er wirklich Gläser in seiner Brille hat?

Die Moderatoren: Das große Talent von Sylvie Meis ist, standhaft zu lächeln, egal wie eng sie zuvor in ihr Kleid eingenäht wurde. Zu Daniel Hartwich stellt sich aus diesem Blickwinkel die Frage, ob er wirklich Gläser in seiner Brille hat?

Nach acht Staffeln "Let's Dance" ist bei RTL noch immer das Parkett nicht durchgetanzt. Die Show läuft mit soliden Quoten. Die Witze sind meist erfrischend seicht und herzlich. Wenn überhaupt dann kann man nur Katja Burkard als Humor-Opfer bezeichnen. Aber hey, wer erwartet schon flüssige Körperbewegungen von einer Frau, die seit 20 Jahren hinter einem Schreibtisch sitzt?

RTL wird sicher auch im nächsten Jahr einen lustig-bunten Trupp alter, neuer und unbekannter Celebrities dafür begeistern können, sich wochenlang im Tanzstudio zu schinden. Es hat ja auch was Gutes. Wer hätte schließlich erwartet, dass Hans Sarpei nicht nur ein super Fußballspieler, dufter Social-Media-Onkel und lustiger Kommentator ist, sondern auch ein richtig guter Tänzer? Matthias Steiners Verwandlung vom groben Muskelprotz in graziles Zauberwesen ist neben Hans "die Hüfte" Sarpei die zweite große Überraschung dieser Staffel. Der Endgegner in diesem Spiel hat dennoch nur ein Lächeln für die beiden Herren übriig.

ono