HOME

Finale von "Die Bachelorette": Patrick gewinnt das Herz von Bachelorette Alisa

Die letzte Rose ist vergeben: Bei der RTL-Flirtshow "Bachelorette" machte sich Alexander aus Magdeburg große Hoffnungen, das Alisa ihn erwählt. Doch am Ende zog er gegen seinen letzten Konkurrenten den Kürzeren.

Patrick gewann Alisas Herz bei der RTL-Show "Bachelorette"

Patrick setzte sich in der letzten "Nacht der Rosen" gegen seinen Konkurrenten Alex durch

"Die Bachelorette" Alisa, 27, hat ihre letzte Rose verteilt: Die Lehrerin aus Berlin entschied sich im am Mittwoch ausgestrahlten Finale der RTL-Flirtshow für Personal-Trainer Patrick, 24. "Ich hab starke Gefühle für zwei Männer, hab mich in beide verknallt, aber ich hab mich nur in einen so richtig verliebt", sagte Alisa kurz vor der Entscheidung. Im Glitzerkleid fertigte die Brünette dann die beiden verbleibenden Kandidaten bei Kerzenschein am Pool ab.
"Ich hatte zwar wirklich starke Gefühle für dich, aber es hat zum Verliebtsein nicht gereicht", sagte sie dem 29-jährigen Alexander aus Magdeburg. Der Betriebswirt und Vater einer dreijährigen Tochter hatte sich kurz zuvor siegessicher gezeigt. "Ungewissheit ist das schlimmste eigentlich, was es geben kann, und ich habe das größte Vertrauen, dass es positiv ist", sagte er. Patrick aus Unterhaching war nervöser: "Ich zerreiß innerlich", sagte er mit hochrotem Kopf. "Dass Alex noch im Rennen ist, ist ein beschissenes Gefühl."

"Oh scheiße, okay, krass"

Vor der Übergabe der letzten Rose hatte Alisa ihre Auserwählten noch ihren Eltern präsentiert. Alex stellte sich dem Kreuzverhör des Vaters ("Wer nicht weiß, wo er hin will, der darf sich nicht wundern, wo er ankommt"). Patrick musste der Mutter beantworten: "Wie ist das denn bei dir so? Viel Affären, One-Night-Stands?" Alisas Wahl kommentierte der zuweilen Schüchterne am Ende mit "Oh scheiße, okay, krass". Die "Bachelorette" jedenfalls ist sich sicher: "Ich glaube, dass wir zusammen glücklich werden können."
Insgesamt hatte Alisa die Wahl zwischen 20 Teilnehmern. Es war die dritte Staffel der Flirtshow, zu der es auch das männliche Pendant "Der Bachelor" gibt. Der Quotenverlauf war für RTL nicht berauschend. Etwas über zwei Millionen Zuschauer waren pro Folge dabei. Ob der Sender eine weitere Staffel zeigen werde, sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht entschieden, sagte eine Sprecherin.

Themen in diesem Artikel