HOME

ProSieben-"Popstars": Fans fühlen sich übers Ohr gehauen

Kommende Woche sollen die Zuschauer die Gewinner der aktuellen ProSieben-Popstars küren. Aber schon am Freitag tauchte ein Cover mit den drei Mitgliedern der Band beim Internethändler amazon.de auf. Die Fans sind stocksauer.

Unter den Hunderttausenden von CDs, die der Internethändler amazon.de vertreibt, erregte eine am Freitagvormittag besondere Aufmerksamkeit: Die Single "Shame" der neuen Girlgroup "Monrose". Drei hübsche junge Frauen sind auf dem Cover zu sehen, Kenner identifizierten sie sofort als Kati, Mandy und Bahar. Die drei Frauen nehmen an der Casting-Show "Popstars" auf ProSieben teil, sie gehören zu den insgesamt sechs Finalisten. Das Cover weist sie Sieger aus, obwohl diese offiziell noch gar nicht feststehen. Die Gewinner sollen erst am kommenden Donnerstag im Finale ermittelt werden - mit Hilfe des üblichen, gebührenpflichtigen Zuschauer-Votings. Doch das Cover schien zu belegen, dass ProSieben das Voting nur betreibt, um Geld einzukassieren.

In den ProSieben-Internetforen kochte sofort die Wut hoch. "Das wäre eine Riesenabzockerei. Bin gespannt, ob es so kommen wird", schreibt sekzijh auf planetpopstars.prosieben.de. Auch ypery ist sauer: "Das ist ja mal krass …. Wenn sich dieses Foto nächste Woche bestätigt, dann weiß man, dass wirklich die Band schon fest steht." Im Medienforum ioff.de erregte sich Chaka: "So 'ne Verarsche kann doch nicht ungestraft bleiben.", eine Nutzerin mit dem Pseudonym "Revolverheldin" urteilte: "Zuschauerverarsche vom Feinsten".

ProSieben Foren plötzlich dicht

Das Cover mit den neuen Pop-Sirenen blieb nur kurze Zeit auf amazon.de stehen - der erste Hinweis eines Users im ProSieben-Forum kam um 10.36 Uhr, gegen 12 Uhr wurde das Bild gelöscht, später durch ein neutrales Cover ersetzt. Auch in den ProSieben-Foren kam etwas in Bewegung - sie waren plötzlich nur noch schwer zu erreichen. Der Sender ließ am Freitagnachmittag wissen, die "community" sei aufgrund "erhöhter Zugriffszahlen derzeit ausgelastet." Dann begannen offenbar die Krisenstäbe bei ProSieben, Warner Music und amazon.de zu tagen, um der Öffentlichkeit zu erklären, was überhaupt vorgefallen war.

Sowohl Warner als auch ProSieben bestätigten schließlich, dass die Gewinnerband tatsächlich "Monrose" heißen wird und die Single "Shame". Es seien jedoch Videoclips, Studioaufnahmen und Cover für alle möglichen Kombinationen unter den sechs Finalisten vorbereitet worden. Die Cover hätten bereits beim Presswerk gelegen - und da hätte einer "gepennt", so Warner-Sprecher Benedikt Lökes zu stern.de. Der Betreffende hätte das Cover versehentlich auf die brancheninterne Kommunikationsplattform phononet überspielt, von der sich auch amazon.de bedient. Über den Ärger und die Verdächtigungen der Fans sagt Lökes: "Das kann ich nachvollziehen. Aber es ist so, wie es ist."

Neue Cover publiziert

Auch ProSieben mühte sich, den Vorfall herunterzuspielen. "Nein, die Zusammensetzung der Band steht noch nicht fest", versicherte Sprecherin Tina Land. Darüber solle wie geplant erst am kommenden Donnerstag entschieden werden. Zwei Bandmitglieder würden von der Jury festgelegt, über das dritte könne der Zuschauer entscheiden. Bis dahin würde auf amazon.de weiter mit dem neutralen Cover geworben: für ein Album und eine Single, von der angeblich noch kein Mensch weiß, wer sie besingen wird. Vorbestellen lässt sich das Material natürlich schon.

Am Abend publizierte ProSieben auf seiner Website weitere Cover mit anderen Dreier-Kombinationen der Kandidatinnen. Das sollte beweisen, dass der Sender für jedes mögliche Voting-Ergebnis vorgeplant habe. In den Foren glauben Fans, eine überhastete Arbeit zu erkennen: "Die sind aber ziemlich schlecht zusammengepixelt worden teilweise. Peinlich, peinlich", schreibt User Wuxiapian bei ioff.de. "Oha, da hatte aber jemand Zeitdruck", meint Sylver. "Ne, die halten die Leute wirklich nur für doof. Ich war schon dabei, ProSieben zu glauben, aber nachdem man diese wirklich schlechten Cover ja nun alle sehen kann.....die Band steht fest! Verarsche", urteilt kassandra07.

Panne oder Trick?

Was steckt nun hinter der Veröffentlichung des Sieger-Covers? Ein Versehen? Oder doch nur ein Trick, um dem Finale der Popstars Publicity zu verschaffen? Wie auch immer: Eine mögliche Siegerkombination ist damit aus dem Rennen - Kati, Mandy und Bahar. Würden sie gewinnen, wären Warner und ProSieben noch unglaubwürdiger, als sie es in den Augen der Fans ohnehin schon sind.

Lutz Kinkel, Sönke Wiese, Malte Arnsperger
Themen in diesem Artikel