HOME
Der Vorstandsvorsitzende der ProSiebenSat.1 Media AG, Thomas Ebeling, wird den Konzern vorzeitig verlassen

Vertrag vorzeitig aufgelöst

Nach "bisschen fett und arm"-Lästerei - ProSieben-Chef verlässt Konzern

Thomas Ebeling räumt seinen Posten als Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1. Zuvor hatten seine Kommentare über die angebliche Kernzielgruppe von TV-Stationen für viel Ärger gesorgt. 

Bambi - Claudia Schiffer

Einschaltquoten

«Bergretter» lassen «Bambi» hinter sich

Thomas Ebeling

Thomas Ebeling

"Fett und arm": Das sagt der ProSieben-Chef zur Publikumsbeschimpfung

Thomas Ebeling

Telefongespräch

"Ein bisschen fett und arm" - so lästert der ProSieben-Chef über seine Zuschauer

Joker

Einschaltquoten

Fußball-Länderspiel vorn

Janin Ullmann

Moderatorin

Promi-Geburtstage vom 14. November 2017: Janin Ullmann

Rita Ora

Britische Sängerin

«The Voice of Germany»: Rita Ora narrt die Jury

Tatort: Auge um Auge

Einschaltquoten

Mehr als neun Millionen für den «Tatort»

Stefan Raab

DHDL-Konkurrenz

Neue ProSieben-Erfindershow: Das sind Stefan Raabs "Löwen"

Einschaltquoten

«Die Bergretter» halten Barcelona-Krimi in Schach

The Voice of Germany

"The Voice of Germany"

"Habe einen Fehler gemacht": Yvonne Catterfeld holt Kandidaten zurück

Einschaltquoten

Jaenicke schlägt Schönemann - ZDFneo bedrängt ZDF

Janin Ullmann

Entertainment

Raab-Show «Das Ding des Jahres» mit Janin Ullmann

Steffen Henssler

Einschaltquoten

ZDF-Samstagskrimi siegt über Shows der Konkurrenz

Einschaltquoten

Guter Einstieg für Barcelona - Lichter überstrahlt alles

Eine gute Mutter

Einschaltquoten

«Eine gute Mutter» setzt RB Leipzig zu

Tatort

Einschaltquoten

Horror-«Tatort» vertreibt das Publikum

TV-Kritik "Beginner gegen Gewinner" auf ProSieben: Schlag das Ego mit Joko Winterscheidt

"Beginner gegen Gewinner" auf Pro7

Schlag das Ego mit Joko Winterscheidt: Diese neue Show hat (fast) alles

Joko Winterscheidt
Interview

Joko Winterscheidt

"Wie fit ich bin? Meine Standardausrede ist, dass ich keine Zeit für Sport habe"

Von Julia Kepenek
Usedom-Krimi: Trugspur

Einschaltquoten

«Usedom-Krimi» und «Voice of Germany» liegen vorn

Joko Winterscheidt

«Beginner gegen Gewinner»

Joko macht's jetzt allein

Joko & Klaas

«Beginner gegen Gewinner»

Jokos Alleingang - Klaas verdient mit

Bremer «Tatort»

Einschaltquoten

Knapp neun Millionen beim Bremer «Tatort»

Yvonne Catterfeld

"The Voice"

"Es wird Zeit für eine Frau" - Hat Yvonne Catterfeld Jamie-Lee und Ivy Quainoo vergessen?

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo