HOME

Gameshow: RTL bringt "Der Preis ist heiß" zurück auf den Bildschirm

Die TV-Gameshows feiern ein Revival: Nachdem RTLplus bereits das "Familien-Duell" neu belebt hat, sind jetzt auch neue Folgen von "Der Preis ist heiß" geplant. 

Wolfram Kons soll "Der Preis ist heiß" moderieren

Wolfram Kons soll "Der Preis ist heiß" moderieren

Wie viel kostet das Produkt? Diese Frage werden sich Kandidaten in Zukunft bei RTLplus wieder stellen. Der Free-TV-Sender der Mediengruppe legt den Klassiker "Der Preis ist heiß" wieder neu auf. Wolfram Kons soll die Gameshow moderieren, teilte RTLplus am Dienstag mit.

Neue Gameshow-Folgen noch 2017

Bei "Der Preis ist heiß" müssen die Teilnehmer den Preis vorgestellter Produkte möglichst genau schätzen. Das Publikum darf sie mit "Mehr!"- oder "Weniger!"-Rufen dabei unterstützen. Die neuen Folgen werden im Sommer in Köln produziert und sollen noch 2017 gezeigt werden.

Das Format lief bereits von 1989 bis Ende 1997 bei RTL. Insgesamt wurden 1873 Folgen ausgestrahlt. Das US-Original "The Price Is Right" war von 1956 bis 1965 zuerst bei NBC, später bei ABC zu sehen. Seit 1972 läuft die Show den Angaben zufolge ununterbrochen bei ABC und zählt damit zu den erfolgreichsten der Welt.

fri/DPA
Themen in diesem Artikel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo