VG-Wort Pixel

"heute"-Nachrichten "Nach 35 Jahren ist Schluss": ZDF-Wetterfrosch Gunther Tiersch sagt überraschend tschüss

ZDF-Wetterexperte Gunther Tiersch
ZDF-Wetterexperte Gunther Tiersch hat am Dienstagabend seinen Ruhestand verkündet.
© Sceenshot ZDF
Darauf waren die Zuschauer nicht vorbereitet: Am Dienstagabend verkündete ZDF-Wetterexperte Gunther Tiersch seinen Abschied vom Bildschirm - nach 35 Jahren.

"Ja liebe Zuschauer, das war meine letzte Sendung nach den 'heute'-Nachrichten. Nach 35 Jahren ist jetzt Schluss. Ich möchte mich herzlich für das Interesse an den Wetterberichten bedanken, wünsche Ihnen eine angenehme Zeit und machen Sie’s gut." Mit diesen Worten verabschiedete sich der ZDF-Wetterfrosch Gunther Tiersch am Dienstagabend vom Bildschirm.

Für die Zuschauer kam das überraschend, sie waren darauf kaum vorbereitet. Immerhin warnte "heute"-Moderatorin Barbara Hahlweg unmittelbar vor der Überleitung zu Tiersch das Publikum vor - nicht ohne ein kleines Wortspiel einzubauen: "35 Jahre lang hat unser Metereologe Gunther Tiersch hier das Wetter bestimmt, heute verabschiedet er sich vom Bildschirm – und das auch noch mit trüben Aussichten", sagte Hahlweg. "Wir danken ihm jedenfalls sehr und wünschen ihm alles Gute."

Im Gegensatz zu Wetterexperten wie Sven Plöger, der im Ersten immer eine kleine Show veranstaltet und sich selbst bisweilen in den Vordergrund drängt, blieb Tiersch in seiner Zeit immer betont sachlich und trat zugunsten der vermittelten Informationen in den Hintergrund. Jenseits seiner Wettermoderationen trat er fast nie in Erscheinung.

Gunther Tiersch war Olympiasieger

Dabei hätte Gunther Tiersch durchaus einiges zu berichten - denn der 66-Jährige hat bereits vor seiner Zeit beim ZDF eine beeindruckende Karriere hingelegt: Er wurde Olympiasieger und errang zahlreiche internationale Titel. Tiersch war erfolgreicher Rudersportler und wurde 1967 mit nur 13 Jahren als Steuermann des legendären Deutschland-Achters Europameister. Ein Jahr später errang der Achter bei den Olympischen Sommerspielen in Mexiko-Stadt die Goldmedaille. Für diese Leistung wurde der junge Sportler zusammen mit seinen Ruderkameraden 1968 von den Sportjournalisten zur Mannschaft des Jahres gewählt. 

Zum ZDF kam Tiersch 1985, zunächst arbeitete er als freier Mitarbeiter. Seit 1987 moderiert er das Wetter nach den Hauptnachrichten. Letztmalig am Dienstagabend.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker