VG-Wort Pixel

"Tatort"-Star Simone Thomalla "Liebe ist entweder da oder nicht"


Bekannt wurde sie erst als Frau von Rudi Assauer, in der Vergangenheit sorgte ihre Beziehung zu dem 20 Jahre jüngeren Handballer Silvio Heinevetter für Aufregung. Doch solche Äußerlichkeiten lassen Simone Thomalla kalt. Ihre Eltern haben ihr gezeigt, wie wahre Liebe funktioniert.

Was eine glückliche Liebe bedeutet, weiß Simone Thomalla offenbar schon lange. In einem Interview mit "Hit Radio FFH" sagte sie, ihre Eltern hätten sie ihr vorgelebt. "Ich kann mich erinnern, dass wenn mein Vater weg war, die Mama immer noch am Fenster mit pochendem Herzen stand und gewartet hat, bis er kommt. Wenn man liebt, verliert sich das nicht", erzählte die talentierte Schauspielerin und schlussfolgerte: "Man muss nicht Hand in Hand gehen, man muss in eine Richtung gehen. Liebe ist entweder da oder nicht", sagt die 46-Jährige.

Eine stolze Mama

Zu ihrer eigenen Tochter, Schauspielerin Sophia Thomalla. 21, hat die "Tatort"-Darstellerin ein inniges Verhältnis. Auch dafür ist sie ihren Eltern dankbar: "Ich hatte eine sehr liebevolle Kindheit. Das hat mich im Leben sehr stark gemacht und das ist, glaube ich, auch etwas, was ich an meine Tochter weitergegeben habe", sagte Thomalla. Die Karriere ihrer Tochter verfolgt sie mit großem Interesse. Über Sophias Erfolg bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" freute sie sich: "Sophia war nicht die geborene Tänzerin. Sie hat das mit Fleiß und harter Arbeit geschafft", verriet Mutter Thomalla und schwärmte von ihrem Kind: "Ich glaube, es gibt keinen Menschen, der mir so nah ist. Ich bin aber keine Freundin, sondern ganz klar die Mutter - Freunde verliert man, eine Mama hat man immer."

Thomalla ist mit dem 20 Jahre jüngeren Handball-Star Silvio Heinevetter liiert. Über den großen Altersunterschied denkt die Künstlerin nicht nach. Sie setzt andere Prioritäten: "Da steht ein Mann vor mir, der weiß, was er will. Ein Mann, der mir gut tut und umgekehrt, genauso und alles andere interessiert uns am Wenigsten", betonte sie glücklich.

liri/Cover Media Cover Media

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker