HOME

Anklage: Pop-Produzent Spector des Mordes beschuldigt

Der Pop-Produzent Phil Spector ist nach monatelangen Ermittlungen des Mordes beschuldigt worden. Ihm wird vorgeworfen, die 40 Jahre alte Schauspielerin Lana Clarkson erschossen zu haben.

Der legendäre Pop-Produzent Phil Spector ist nach monatelangen Ermittlungen des Mordes beschuldigt worden. Dem 63-Jährigen wird vorgeworfen, die 40 Jahre alte Schauspielerin Lana Clarkson am 3. Februar in seinem Haus erschossen zu haben. Spector hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und in einem Interview von einem möglichen Selbstmord der B-Movie-Darstellerin gesprochen.

Spectors Anwalt Rosein Mandant habe ein Team renommierter Wissenschaftler engagiert, die die Vorwürfe entkräften sollten. Seit seiner Festnahme kut sich Spector gegen Zahlung einer Kaution von einer Million Dollar auf freiem Fuß. Die Behörden erklärten am Donnerstag, sie seien zu dem Schluss gekommen, dass Spector die Frau getötet habe. Im Falle einer Verurteilung droht dem Proslange Haft.

Spector wurde in den 60er Jahren mit seinem "Wall of Sound" berühmt. Er reicherte den Klang einer Aufnahme mit Überspielungen, so genannten Overdubs von Instrumenten und Gesa und erzeugte damit einen dramatischen Effekt. Als Musterbeispiele seiner Klang-Kreationen gelten Hits der Crystals wie "Then He Kissed Me", "Walking In The Rain" der Ronettes und "Feeling" der Righteous Brothers. Er arbeitete ferner mit Ike & Tina Turner und produzierte das letzte Beatles-Album "Let It Be".

Themen in diesem Artikel