VG-Wort Pixel

Annemarie Eilfeld Tumor-OP gut überstanden

2009 wurde Annemarie Eilfeld durch "DSDS" bekannt. Seitdem versucht sie ihr Glück als Sängerin zu finden. Privat ist sie zuletzt nur mit großem Pech beschieden worden. Jetzt wurde ihr ein Tumor aus dem Unterleib entfernt.

Annemarie Eilfeld wurde im Städtischen Klinikum Dessau ein Tumor aus dem Unterleib entfernt und nach ersten Aussagen der Ärzte war das Geschwulst "noch" gutartig.

"Der Tumor hatte schon gewuchert, was die OP kompliziert machte. Ich habe noch starke Schmerzen und drei kleine Narben unter dem Bauchnabel", beschrieb die junge Musikerin, die durch "Deutschland sucht den Superstar" bekannt wurde, ihren Zustand auf "Bild.de".

"Die Ärzte und ich sind froh, dass der Tumor rechtzeitig erkannt und entfernt werden konnte. Das hätte sonst schlimm enden können, mit schweren Unterleibsschmerzen und der Entfernung des linken Eierstocks", erzählte sie weiter.

Ihre Mutter Heike sitzt an Krankenbett und begleitet ihre Tochter durch diese schwierigen Tage. Doch die Künstlerin ist in Gedanken schon wieder im Studio und plant für die Zukunft, denn schon in zwei Wochen will Annemarie Eilfeld wieder zurück ans Mikrophon, um ihr neues Album fertigzustellen.

hw/Cover Media Cover Media

Mehr zum Thema

Newsticker