HOME

Arnold Schwarzenegger: Erster Ausflug ins Freie nach Herz-OP

Über einen Monat musste Arnold Schwarzenegger nach seiner Herz-OP das Bett hüten - für ihn eine Qual. Umso glücklicher ist er, jetzt wieder auf den Beinen zu sein.

Direkt nach seiner Herz-OP hat Arnold Schwarzenegger (70) schon vollmundig seinen "Terminator"-Slogan "I'm Back" verkündet, inzwischen ist er ganz offensichtlich wirklich wieder voll und ganz bei Kräften. Auf seinem Instagram-Account postete er ein Video von sich, in dem er freudestrahlend und kerngesund aus einem Restaurant tritt. Es sei das erste Mal, dass er seit der Operation am 29. März 2018 sein Haus verlassen konnte, verrät der Star im Clip direkt in die Kamera.

"Na endlich! Das ist das erste Mal, dass ich seit meiner OP rauskomme", so Arnie, der die Gelegenheit gleich nutzte, um seinem Lieblings-Restaurant in Santa Monica einen Besuch abzustatten. "Es fühlt sich so gut an, endlich im Freien zu sein und kein Gefangener meines eigenen Hauses zu sein. Ich liebe es!" Im Text zum Video zeigt sich der Darsteller zudem noch einmal unendlich dankbar für all die Fans, die ihm fleißig Genesungswünsche geschickt haben.

Der Hollywood-Star hatte sich Ende März in einem Krankenhaus in Los Angeles einer geplanten Operation am Herzen unterzogen, bei der eine bereits künstliche Herzklappe ausgetauscht wurde. Diese musste ihm 1997 aufgrund eines angeborenen Herzfehlers eingesetzt werden.

SpotOnNews
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.