HOME

Khloé Kardashian: "KKK"-Witz auf Instagram löst Shitstorm aus

Was Reality-Star Khloé Kardashian witzig findet, stößt in den sozialen Medien auf Empörung. Dabei sollte das Instagram-Foto mit dem lustig-rassistischen Slogan doch nur ein lockerer Scherz sein.

KKK steht eigentlich nicht für die drei Schwestern Kourtney, Khloé und Kim Kardashian, sondern für den rassistischen "Ku Klux Klan"

KKK steht eigentlich nicht für die drei Schwestern Kourtney, Khloé und Kim Kardashian, sondern für den rassistischen "Ku Klux Klan"

Über die Kardashians schüttelt man ja gerne mal den Kopf. Die Familie lässt ihr Privatleben von den Medien ausschlachten und verdient sich damit eine goldene Nase. Gerade erst erregte Vorzeige-Kardashian Kim viel Aufsehen mit "künstlerisch wertvollen" Nacktfotos im "Paper" Magazin. Ihre Schwester Khloé ist der Netzgemeinde jetzt aber einen Schritt zu weit gegangen.

Auf Instagram postete die 30-Jährige ein Foto von sich und ihren zwei Schwestern Kourtney und Kim mit dem Slogan: "Der einzige KKK, der jemals auch schwarze Männer reinlässt". Neben der Anspielung auf die Vornamen der drei Frauen und vergangene oder aktuelle Liebschaften mit schwarzen Männern, witzelt Kardashian damit über eine rassitische Vereinigung. KKK steht für den berüchtigten „Ku Klux Klan“, der Schwarze in den USA verfolgte, terrorisierte und reihenweise ermordete.

Zehntausende Kommentare

Das Bild geistert als Meme seit geraumer Zeit durchs Web. Khloé lud es jetzt mit dem Kommentar "wahr" hoch und löst damit einen Shitstorm aus. Zehntausendfach wird der Reality-TV-Star in den Kommentaren kritisiert und auch in anderen sozialen Medien macht sich Unverständnis breit. 'Aber sie hat doch schwarze Männer gedatet' sei keine Entschuldigung, erklärt ein Twitter-Nutzer seine Empörung. Ein weitere Nutzerin fragt sich, wie Khloé überhaupt Witze über den KKK machen könne, wenn so viele Menschen um sie herum schwarz seien.

Khloé selbst datet gerade den Rapper French Montana, der marokkanischer Herkunft ist und war mit dem afroamerikanischen NBA-Spieler Lamar Odom verheiratet.

Das Foto ist übrigens nicht mehr auf ihrem Account zu finden. Der Mann ihrer Schwester Kourtney, Scott Disick, hat es aber wieder hochgeladen - mit dem Kommentar "Und ein Jude". Also darf er den Witz jetzt machen?

Andra Wöllert
Themen in diesem Artikel