HOME

Michael Jackson: Vom King of Pop zum Skandalkönig

Seine Alben verkauften sich millionenfach, sein "Moonwalk" war weltberühmt - doch irgendwann wurde aus dem Künstler Michael Jackson eine skurrile Kunstfigur

Seit Jahren polarisiert Popstar Michael Jackson die Öffentlichkeit durch Skandale und Peinlichkeiten. Im Zentrum des Interesses standen etwa seine Schönheitsoperationen, angebliche pädophile Neigungen, mysteriös gezeugte Kinder oder Berichte über seine Tablettensucht. Dass der selbst ernannte "King of Pop" eine einzigartige Karriere im internationalen Musikgeschäft hinlegte, ist darüber in den Hintergrund geraten.

Erfolgreichstes Album aller Zeiten

Michael Joseph Jackson wurde am 29. August 1958 in Gary (Indiana) als siebtes von neun Kindern geboren. Bereits mit fünf Jahren betrat er mit seinen älteren Brüdern die Bühne und feierte als jüngstes Mitglied und Leadsänger der Soul-Band 'Jackson Five' im Jahr 1970 erste Erfolge.

Nach dem frühen Start einer Solokarriere kam der Durchbruch als Erwachsener 1979 mit dem Album 'Off The Wall'. 'Thriller' (1982) machte ihn zum Megastar: Mit rund 50 Millionen verkauften Exemplaren wurde es zum erfolgreichsten Album aller Zeiten. Die millionenfach verkauften Scheiben wie 'Bad' (1987) oder 'Dangerous' (1992) konnten nicht an diesen Erfolg heranreichen. Das jüngste Album 'Invincible' (2001) verschwand relativ schnell aus den Charts.

Vorwürfe tauchen seit 1993 immer wieder auf

Legendär wurde Jackson besonders mit seinem "Moonwalk" genannten Tanzstil und seinem kiecksenden Gesang. Mit steigendem musikalischen und finanziellen Erfolg mehrten sich allerdings die Auffälligkeiten des schüchtern wirkenden Popstars, der sich meist mit Mundschutz und weißen Handschuhen in der Öffentlichkeit zeigte.

1993 wurde Jackson erstmals mit dem Vorwurf des Kindesmissbrauchs konfrontiert und musste sogar seine 'Dangerous'-Welttournee abbrechen. Aus der Welt geschafft wurde die Sache damals mit einer Millionenabfindung an einen 14-jährigen Jungen. Sponsor Pepsi löste seinen Vertrag mit Jackson jedoch auf. Gerüchte um seine angebliche Pädophilie rissen seither aber nicht mehr ab.

Kurioses Familienleben

1994 heiratete Jackson die Elvis-Presley-Tochter Lisa Marie - die von vielen als PR bezeichnete Ehe hielt nur rund 20 Monate. Die zweite Ende 1996 mit der Krankenschwester Debbie Rowe geschlossene Ehe brachte zwei Kinder hervor, Prince Michael Junior (1997) und Paris Michael Katherine (1998). Jackson reichte 1999 die Scheidung ein. Die Mutter des dritten Sprosses Prince Michael II (2002) ist wie der genaue Zeitpunkt der Geburt unbekannt.