HOME

Ministerpräsidenten-Gattin: Inken Oettinger liebt Porsche-Manager

Die Noch-Gattin von Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger hat eine Liebesbeziehung zu einem führenden Porsche-Manager. Der bekannte sich in einem Interview öffentlich zu der Liaison, die schon seit einem dreiviertel Jahr bestehen soll.

Der Porsche-Manager Otmar Westerfellhaus hat seine Liebe zu Baden-Württembergs First Lady Inken Oettinger (41) bekannt. Die Liebesbeziehung bestehe "seit etwa einem dreiviertel Jahr", sagte der 45-Jährige laut einer Mitteilung der Zeitschrift "Bunte". Es sei "eher Liebe auf den zweiten Blick" gewesen. "Inken und ich haben uns bei mehreren kulturellen Veranstaltungen gesehen, zu denen sie als Ehefrau des Ministerpräsidenten eingeladen war. Und irgendwann wurde mehr daraus, wie das eben so geht."

Oettinger und seine Ehefrau hatten am Montag ihre Trennung offiziell bekannt gegeben. Westerfellhaus sagte dem Bericht zufolge, er habe Inken Oettinger auf einer Porsche-Veranstaltung in Mannheim kennengelernt, als er noch Geschäftsführer des dortigen Porsche-Zentrums gewesen sei. Er sei "jetzt froh und erleichtert, dass es raus ist. Wir müssen uns nicht mehr verstecken".

Seiner Ehefrau habe er schon vor längerer Zeit gestanden, dass er sich in eine andere Frau verliebt habe. "Ich habe ihr auch gesagt, dass es sich dabei um Inken Oettinger handelt." Seine Frau habe "verständnisvoll" reagiert, und sie wollten "friedlich und freundschaftlich auseinandergehen". Auch Ministerpräsident Oettinger (54) habe gewusst, dass der Porsche-Manager eine Beziehung zu seiner Ehefrau habe. "Ja, Herr Oettinger wusste, dass es mich gibt", wurde Westerfellhaus zitiert.

AP / AP
Themen in diesem Artikel