VG-Wort Pixel

OnlyFans und mehr Welche Promis setzen auf "Sex sells"?

Aaron Carter und Bella Thorne brechen im Netz Tabus.
Aaron Carter und Bella Thorne brechen im Netz Tabus.
© [M] Kathy Hutchins / Press Line Photos / Shutterstock.com
"Sex sells" - darauf setzen mittlerweile auch einige Promis. Bei Aaron Carter, Bella Thorne und mehr klingeln dadurch die Kassen.

Mit freizügigem und exklusivem Content Geld verdienen - das machen mittlerweile auch einige Promis. Sie lassen ihre Fans für sexy Fotos und Videos zahlen, die etwa auf Instagram und Co. geblockt werden würden. So hat US-Schauspielerin Bella Thorne (22, "Midnight Sun") vor Kurzem einen Account bei der Bezahlplattform "OnlyFans" erstellt. Am ersten Tag hat sie bereits eine Million US-Dollar verdient, in der ersten Woche stieg ihr Verdienst auf zwei Millionen US-Dollar an. Sie soll sich dort bisher aber noch nicht komplett nackt gezeigt haben, heißt es.

Der ehemalige Teenieschwarm Aaron Carter (32), der ebenfalls bei "OnlyFans" ist, ging noch einen Schritt weiter.

Cardi B spielt mit ihren Reizen

Aaron Carter feierte sein Debüt bei der Erwachsenenseite "CamSoda". US-Medienberichten zufolge war der kleine Bruder des Backstreet-Boys-Sängers Nick Carter (40) in seiner ersten Live-Session in der Dusche und in seinem Schlafzimmer zu sehen. Nackt auf seinem Bett sitzend soll er Gitarre gespielt haben. Ein Sprecher von "CamSoda" hatte "Page Six", dem Klatschportal der "New York Post", mitgeteilt, dass Carter verführerisch eine Banane essen werde, Bananen mit den Füßen schälen werde und er plane, vor Live-Publikum zu masturbieren. Carters Verlobte Melanie Martin hatte vor einigen Monaten ihr Debüt auf der Seite.

Rapperin Cardi B (27, "Hustlers") hat seit August ein "OnlyFans"-Profil, kurz nachdem ihre neue Single "WAP" mit Kollegin Megan Thee Stallion (25) Premiere feierte. In dem Video räkeln sich die beiden Rapperinnen lasziv auf dem Boden und setzen auch ohne explizite Nacktszenen ihre Körper gekonnt in Szene. Cardi B will auf ihrem "OnlyFans"-Account weiteres Material zu "WAP" veröffentlichen. Sie wünsche sich engeren Kontakt zu ihren Fans und wolle speziellen Content für sie kreieren, wie der Rap-Star via Instagram mitteilte. Sie wolle dort allerdings nicht die Hüllen fallen lassen.

Auch deutsche Promis setzen auf "Sex sells"

Blac Chyna (32), die mit Rob Kardashian (33) eine Tochter und mit Rapper Tyga (30) einen Sohn hat, ist seit Frühjahr dieses Jahres bei "OnlyFans" vertreten und postet verführerische Videos - oftmals offenbar für Fußfetischisten.

Auch deutsche Promis sind bei "OnlyFans" anzutreffen, so etwa Reality-TV-Sternchen Georgina Fleur (30), bekannt aus "Der Bachelor", dem Dschungelcamp und diesjährigen Staffel der RTL-Trashshow "Das Sommerhaus der Stars".

Sängerin Mia Julia (33), die nun Teil des neuen Partyduos SchoKKverliebt ("Porno") ist, sagte jüngst im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news: "[...] Es ist bekannt, dass ich mal Pornos gedreht habe, gerne über meinen erotischen Lifestyle rede und vor allem ab und zu gerne anecke. Ich habe seit wenigen Wochen auch einen Account bei 'OnlyFans', auch hier werde ich einen Schritt weiter gehen [...]".

Neue Sparte der Popkultur?

Yma Louisa Nowak (22), die an der RTL-Datingshow "Take Me Out" teilnahm, und sich bei "OnlyFans" mit Erotikaufnahmen präsentiert, erzählte dem "Spiegel" im März dieses Jahres: "Für mich ist das moderner Feminismus." Denn sie stellte klar: "An Sexualität, egal welcher, ist nichts Verwerfliches."

"Sex sells", das ist allseits bekannt und kein neues Wundermittel. Womöglich hat die Corona-Pandemie für neuen Aufwind gesorgt? Ob sich weitere Stars diesem neuen Trend anschließen werden? Selbst Beyoncé (39) scheint "OnlyFans" ein Begriff zu sein. Sie singt im "Savages"-Remix von Megan Thee Stallion: "Hips tick tock when I dance (dance) / On that demon time she might start a OnlyFans".

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker