VG-Wort Pixel

Ricky Schroder Schauspieler sorgt für Skandal

Ricky Schroder im Januar 2020 auf dem roten Teppich
Ricky Schroder im Januar 2020 auf dem roten Teppich
© F. Sadou/AdMedia/ImageCollect
Ricky Schroder setzt sich mit viel Geld für einen Jugendlichen ein, der sich wegen zweifachen Mordes vor Gericht verantworten muss.

Im alljährlichen Weihnachtsklassiker "Der kleine Lord" spielte Ricky Schroder 1980 die Hauptrolle. Diesen Winter steht der ehemalige Kinderstar wegen eines ganz anderen Themas in den Schlagzeilen. Auf seinem Twitter-Account hat er zur Unterstützung für den 17-jährigen Kyle Rittenhouse aufgerufen. Dieser muss sich wegen zweifachen Mordes, versuchten Mordes und unerlaubten Waffenbesitzes vor Gericht verantworten.

Vorerst bleibt Rittenhouse aber auf freiem Fuß - auch dank Schroder, der laut eigener Aussage "Hunderttausende" von Dollar für die Zwei-Millionen-Kaution von Rittenhouse aufgebracht hätte. Rittenhouse hatte sich während der "Black Lives Matter"-Demonstrationen mit einem angeblich illegal erworbenen Gewehr einer Milizgruppe angeschlossen, um Geschäfte vor Plünderung zu verteidigen. Schroder, selbst begeisterter Anhänger des Waffenrechts und seit 30 Jahren NRA-Mitglied, schreibt zu einem gemeinsamen Bild auf Twitter: "Wenn die Fakten bekannt sind, werden viele von euch diesem jungen Mann eine Entschuldigung schulden."

In einem Interview mit der "New York Post" erklärte Schroder, dass es ihn wütend mache zu sehen, wie der Teenager in der Presse verleumdet würde. Der Fall erinnert ihn demnach auch an seinen eigenen: Auch er fühlte sich im Mai 2019 von den Medien verleumdet, nachdem er seine langjährige Freundin angeblich geschlagen habe. Während das Gericht den Fall fallen ließ, wurde Schroder "vor dem Gericht der Medien verurteilt. Mein Ruf wurde zerstört."

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker