HOME

Wolfgang Fierek: "Ein Bayer auf Rügen" außer Lebensgefahr

Der Schauspieler Wolfgang Fierek ist bei einem Motorrad-Unfall im österreichischen Lungau schwer verletzt worden. Nach drei Notoperationen ist er nach Angaben der Ärzte jedoch außer Lebensgefahr.

Der mit dem Motorrad verunglückte Schauspieler Wolfgang Fierek (52) hat nach Angaben seiner Ärzte drei Operationen gut überstanden. Bleibende Schäden seien nicht zu befürchten, sagte der Unfallchirurgie-Chef im österreichischen Krankenhaus Tamsweg, Werner Betzler, am Freitag und widersprach damit Berichten der "Bild"-Zeitung, Fierek könne nie wieder gehen. Dem Schauspieler gehe es gut, die Mediziner seien zufrieden. Zwar habe Fierek viel Blut verloren, doch sei er nicht akut in Lebensgefahr gewesen, berichtete der Klinikvorstand.

Crash mit entgegenkommendem Auto

Der passionierte Harley Davidson-Fahrer Fierek war am Donnerstag nahe dem österreichischen Tamsweg mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert und von seiner Maschine geschleudert worden. Er zog sich zahlreiche Knochenbrüche zu, darunter am Unterschenkel, beiden Oberschenkeln, einer Rippe und dem Brustbein.

Keine bleibenden Schäden

Nach Angaben der Mediziner muss der Schauspieler bei entsprechender Rehabilitation nicht mit bleibenden Schäden rechnen. Wann Fierek das Krankenhaus verlassen kann ist noch unklar. "Das werden die nächsten Tage zeigen", sagte der Unfallchirurgie-Chef.

Passionierter Motorrad-Fahrer

Fierek ist am 13. Mai das nächste Mal in einer aufgezeichneten Episode der ZDF-Reihe "Rosenheim Cops" im Fernsehen zu sehen. Er war lange Jahre Hauptdarsteller der SAT.1-Krimiserie "Ein Bayer auf Rügen" und fuhr 1995 für die Serie "Frei wie der Wind" mit seiner Harley Davidson quer durch die USA. Er besitzt zwei Motorrad- Geschäfte der US-Marke in München und Ulm.

Themen in diesem Artikel