VG-Wort Pixel

Sitzt, passt und hat Luft Bequeme BHs: Diese Modelle erhöhen den Tragekomfort

Eine Frau hält mehrere BHs in der Hand
Viele BHs sind unbequem und hinterlassen schmerzhafte Druckstellen auf der Haut
© Anetlanda / Getty Images
So ziemlich jede Frau kennt wahrscheinlich das unangenehme Gefühl eines schlecht sitzenden BHs. Von einschneidenden Trägern über unförmige Cups bis hin zu kratzigen Nähten kann selbst das teuerste Modell unbequem sein. Die Größe der Brüste ist dabei nicht das Problem.

Obwohl es einheitliche Größen für alle Cups und den Unterbrustumfang gibt, fallen viele Modelle – abhängig vom jeweiligen Hersteller – unterschiedlich weit oder eng aus. Umso wichtiger ist die persönliche Anprobe vor jedem Kauf. Leider tragen trotzdem viele Frauen eine falsche BH-Größe, was nicht nur zu gesundheitlichen Beschwerden wie etwa Kopf- oder Schulterschmerzen führen kann. Auch schmerzhafte Druckstellen sowie ein unangenehmes Tragegefühl sind typisch für einen schlecht sitzenden BH. Umso wichtiger ist es, seine Oberweite richtig auszumessen. Wie das am besten funktioniert und welche Modelle besonders bequem sitzen sollen, haben wir für Sie im Folgenden zusammengefasst.

Affiliate Link
-13%
Amazon | NUR DIE Baumwoll-BH (versch. Größen)
Jetzt shoppen
10,04 €11,49 €

Ausmessen: So ermitteln Sie die richtige BH-Größe

Unabhängig davon, dass ein gut sitzender BH spürbar mehr Tragekomfort bietet, mindern die richtigen Maße gesundheitliche Beschwerden – wie etwa Verspannungen im Nacken- oder Schulterbereich. Um herauszufinden, welche Körbchengröße die richtige für Sie ist, sollten Sie Ihre Oberweite mit einem Maßband ausmessen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sich aufrecht hin und legen Sie das Maßband auf die breiteste Stelle der Brust, bei vielen Frauen ist das meistens die Burstwarzenhöhe. Messen Sie nun den Brustumfang, indem Sie das Maßband einmal um den Körper herumführen.  
  2. Anschließend ermitteln Sie Ihren Unterbrustumfang, indem Sie das Maßband direkt unter der Brust anlegen und einmal um den Körper herumführen. Die richtige Cup-Größe ermitteln Sie dann aus der Differenz zwischen Unterbrustweite und Brustumfang.

Tipp: Hier können Sie die Maße online eingeben und Ihre BH-Größe ermitteln.

Bequeme BHs: Diese Modelle bieten mehr Komfort

Wenn Sie Ihre richtige Cup-Größe kennen, ist die Chance auf einen gut sitzenden BH deutlich höher. Trotzdem kann der Tragekomfort von Marke zu Marke unterschiedlich hoch ausfallen. Hinzukommt, dass Frauen mit großen Brüsten mehr Unterstützung benötigen als Frauen mit kleinen Brüsten. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen im Folgenden bequeme BHs für unterschiedliche Figurtypen vor:

1. Bügellose BHs

BHs mit Metalleinsätzen geben der Brust zwar mehr Halt, haben aber oftmals den Nachteil, dass sie in die Haut einschneiden und Schmerzen verursachen. Können und möchten Sie darauf verzichten, sind bügellose BHs eine angenehme Alternative. Die meisten Modelle sind so geschnitten, dass sie die Brüste trotzdem stützen. Der BH "Zero Feel" von Sloggi zum Beispiel soll so bequem sein, dass er sich wie eine zweite Haut anfühlt. Er eignet sich für kleine Cups (B bis C) und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Natürlich bietet die Marke noch andere Modelle. 

2. Nahtlose BHs

Ebenfalls angenehm auf der Haut fühlen sich nahtlose BHs an, oft gekennzeichnet als "seamless". Es gibt sie mit eingearbeiteten Schalen, die sowohl zur Formgebung und Unterstützung der Brust gedacht sind als auch, um die Brustwarzen zu verdecken. Sie sind aber auch ohne Schalen erhältlich. Welche davon bequemer sind, hängt von den individuellen Bedürfnissen einer Frau ab. Gemein haben alle bequemen BHs, dass sie keine Nähte besitzen, die kratzen oder piksen könnten. Möglich wird das durch die Anwendung eines sogenannten Laser Cuts, wodurch der umgenähte Saum an den Kanten des Stoffes einfach wegfällt.

3. Große BHs

Ob Sport-BH, Minimizer oder auch klassische mit Bügeln: Auch für Frauen mit großen Cups gibt es eine breite Auswahl bequemer Modelle. Um schmerzhafte Druckstellen auf den Schultern zu vermeiden, sind breite Träger empfehlenswert. Für noch mehr Tragekomfort können weiche BHs aus Baumwolle sorgen. Das feste und doch weiche Material entlastet den Busen, selbst wenn sich keine Bügel in dem Modell befinden. Noch mehr Halt bieten nahtlos vorgeformte Cups, die in den BH eingearbeitet wurden und doppellagig sind.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker