HOME

Fashion Week in New York: 20 Jahre Tommy Hilfiger

Zum Auftakt der New Yorker Fashion Week am Freitagabend hat Modedesigner Tommy Hilfiger sein 20-jähriges Jubiläum gefeiert. Sein Markenzeichen seitdem: blau-weiß-rot.

Auch auf dem Laufsteg dominierten in Hilfigers aktueller Kollektion diese Farben. Er präsentierte unaufdringliche Freizeit-Mode, die er selbst "klassischen amerikanischen Stil" nennt. Blaue und rote Blockstreifen zieren Shirts und ein paar wenige schwingende Röcke. Karos und Schottenstoffe verwendet er für Männerhemden und Details. Khaki und andere beige glatte Baumwollstoffe setzt Hilfiger ein für Blazer, halblange Capris oder übergroße Hosen.

Vor seiner Schau lief ein knalliges Video im MTV-Stil mit den Highlights seiner Karriere zu satten Rockklängen wie "American Woman". Bei der anschließenden Party im Nachtclub Crobar spielte die Hip-Hop-Band Black Eyed Peas.

"Sex And The City"-Autorin eröffnete die Modewoche

Kenneth Cole ließ sich für den kommenden Frühling von nautischem Blau inspirieren. Durch perfekt geschneiderte Details glänzten vor allem leichte Strickkleider sowie geriffelte Wickelkleider. Die Taille bei den Damenhosen setzt Cole höher an als in den vergangenen Jahren. Für die Herren schlug er Velourleder-Hemden mit aufgekrempelten Ärmeln und Flip-Flops in Krokodil-Leder vor.

Die New Yorker Modewoche, die offiziell von "Sex And The City"-Autorin Candace Bushnell eröffnet wurde, geht noch bis zum 16. September. Erwartet werden unter anderem die Schauen von Strenesse Gabriele Stehle, Wunderkind von Wolfgang Joop und Y-3 aus dem Hause Adidas. Mit Oscar de la Renta, Donna Karan, Ralph Lauren und Calvin Klein zeigen rund 80 Designer ihre Entwürfe für die kommende Frühling- und Sommersaison.

DPA / DPA