HOME

Die neue NEON-Ausgabe im Handel: Leb' los: Tipps für einen aufregenderen Alltag

Manchmal braucht es nur einen kleinen Ruck, die ungewohnte Abbiegung, ein wenig Mut zum Verrückten: Im neuen Heft findet ihr 33 Tipps gegen ein langweiliges Leben. 

Die Titelstory der neuen NEON beschäftigt sich mit alternativen Ideen, um der Langeweile des Alltags zu entfliehen. Du hast keine Lust mehr, dich zum drölften Mal in der Stammkneipe zu treffen oder dich schon wieder zu einen Filmabend auf die Couch zu pflanzen?

Die NEON-Redaktion hat 33 Möglichkeiten gesammelt, die dich ganz aus deiner Haut fahren lassen können. Drei davon hier, den Rest gibt's in der neuen NEON. 


Antizyklisch trinken

Beim Schwimmen Bier, vor dem anstrengenden Schlussverkauf Schnaps, dafür auf der Party Tee: Wer antizyklisch trinkt, erlebt dumpf-duselige Glückseligkeit im Sonnenschein oder inmitten nüchterner Realität. Feiern geht auch ohne Alkohol, ist doch eh lustig.

Regenschirm-Trampen

Leute bitten, dass man ein Stück unter ihrem Schirm mitlaufen darf. Oder jemandem Zuflucht unter dem eigenen Schirm anbieten.


Dem Klub der mutigen Esser beitreten

„Im Restaurant folge ich drei Prinzipien. 1.: Klingt es sonderbar, gruselig oder besteht aus Innereien bestell es! 2.: Hast du es noch nie probiert bestell es! 3.: Könntest du es selbst kochen bestell es nicht. Es gibt lustige Restaurants, wo man im Dunkeln Apfelsaft-Spaghetti isst. Wirklich tolle Läden entdeckt man auf Reisen, wenn man Locals fragt: das Penisrestaurant in Beijing oder die Strandbars im Nordosten Thailands, die frischen Ameisensalat servieren.“ Stefan Gates hat über kulinarische Grenzgänge das Buch „Gastronaut“ geschrieben.