HOME

Fundstücke der Woche: 10 modische Fundstücke, um warm durch den Winter zu kommen

Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

Gut gestrickt


Das Label & Other Stories hat passend zum immer näher rückenden Winteranfang (am 21.12.) eine Kollaboration mit dem Londoner Label Wool and the Gang bekannt gegeben. Die Kollektion beinhaltet nicht nur verschiedenste gestrickte Produkte, sondern auch noch ganze Strick-Sets, die uns zum Kreativwerden einladen. Wer sich also in den (hoffentlich) kalten Wintermonaten warm halten will, sollte bei &other stories vorbeischauen.  


Gemeinsame Sache


Winterzeit ist Stiefelzeit! Ein Glück, dass Camper und das New Yorker Label Eckhaus Latta dieses Jahr gemeinsame Sache machen und unsere Füße dank dem coolen Mix aus Strick und Leder garantiert nicht einfrieren. Kleiner Tipp der Redaktion: Auf der Camper Website den echt coolen Kurzfilm über das Projekt anschauen ­­– lohnt sich garantiert!

Über  Camper.com, 240 Euro 


Perfekter Halt

Männer aufgepasst! Die Brooklyn Soap Company bringt pünktlich zum Fest ein neues Haarpflegeprodukt auf den Markt. Das vegane Natural Hair Wax stylt und pflegt die Haare gleichermaßen. Das liegt unter anderem an dem Motto der Herstellung „Zero Bullshit“, nach dem nur hochwertige und pflanzliche Produkte verwendet werden. So sitzt und glänzt die Frisur während der Weihnachtsfestlichkeiten garantiert.

Über Brooklyn Soap Company, 19,90 Euro 


Trés Chic

Kaum einer könnte die elegante französische Mode der 70er Jahre so gut repräsentieren wie Inès de la Fressange. Für die Marke Petit Bateau designte das ehemalige Model und Muse von Karl Lagerfeld eine Kollektion die ganz dem klassischen Stil des Traditionshauses entspricht. Besonders schön: Die Verkaufserlöse sind für einen guten Zweck. Gutes tun und gleichzeitig schöne neue Kleider kaufen? Ne pas de problème.

Über Petit Bateau 


Für Genießer 

Feine Pralinés, cremiges Karamell
 und leckere weiße Schokolade sind nur zum Essen? Nicht bei Zoeva! Die Kosmetikmarke beweist mit der neuen Plaisir Box, dass Schokolade nicht nur oberlecker schmeckt, sondern auch toll als Lidschatten einzusetzen ist. Die Paletten beinhalten unter anderem verlockende geröstete Mandeltöne, Marzipan-Schattierungen oder warme Toffee-Töne. Auf den Geschmack gekommen?

Über Zoeva.de, Set für 60 Euro


Wegbegleiter 


Da ist Musik drin: Ob im Bergurlaub, beim abendlichen Lagerfeuer oder auf dem Weg zum Strand – die neue Level Box mini von Samsung ist der perfekte Wegbegleiter. Mit ihr hast Du deine Lieblingsmusik immer und überall bei dir. Gibt’s auch in anderen Farben.

Über Samsung.com für 79,90 Euro 


We Are Knitters


Strick, die zweite: Jetzt wird’s bunt! (Oder besser gesagt Pastellfarben). We are knitters bringt eine neue und wirklich sehr weiche Schafwollkollektion auf den Markt, diesmal in tollen Pastellfarben wie Himmelblau, Honig und Apricot. Dazu gibt’s tolle Anleitungen zu Mützen, Schals und Cardigans, also für alles, was man im Winter so braucht. Wer jetzt schon Lust aufs Selberstricken hat, kann die Kits aus Wolle, Stricknadeln, Anleitung und Stopfnadel ganz einfach online bestellen.

Über We Are Knitters, Ab 51 Euro


ArtIII 

Alle Menschen sind gleich. Das ist nicht nur eine einfache Feststellung, nein, so definiert es der Artikel 3 des deutschen Grundgesetzes. Leider gerät dieser so wichtige Grundsatz in letzter Zeit oft in Vergessenheit. Aus diesem Grund haben 25 angehende Modejournalisten und Journalistinnen gemeinsam mit dem Modeblogger Fabian Hart das Solidaritäts-T-Shirt ArtIII designt. Der Erlös aus dem Verkauf wird dem Hamburger Verein Basis und Woge gespendet, der Jugendlichen hilft, die aufgrund ihrer Sexualität, Hautfarbe, Herkunft oder Religion auf verschiedene Art und Weise mit Diskriminierungen konfrontiert sind. We like!

Über Art Drei, für 40 Euro


Der Berg ruft


Was gibt es Schöneres, als bei strahlender Sonne und blauem Himmel in den verschneiten Bergen der Alpen Skizufahren? Richtig – fast nichts. Doch ein jeder Wintersportler kennt das Problem der blendenden Sonne in Verbindung mit glitzerndem Schnee. Die perfekte Lösung: Die Skibrille der schwedischen Marke Odd Molly sieht super stylish aus und ist gleichzeitig ungemein praktisch. Tipp: Es gibt dazu auch noch die passenden Skier!

Für 140 Euro über Oddmolly


Schön zum Verschenken


Noch auf der Suche nach einem Last Minute Geschenk welches garantiert ein Hit wird? Zu Weihnachten hat sich Aesop etwas ganz Besonderes ausgedacht: In sechs unterschiedlichen Geschenksets würdigt die Kosmetikmarke berühmte Naturforscher der letzten Jahrhunderte und hat jedes Set nach einem dieser Forscher benannt. Die Sets beinhalten Produkte für Haut und Haar sowie Mann und Frau – also ist garantiert für jeden etwas dabei.

Über Aesop, ab 55 Euro 




Themen in diesem Artikel
CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.