HOME

"Eines ist zu wenig, 100 sind nicht genug": User geben Antworten auf die Frage: "Wieso trinkst du keinen Alkohol?"

Wer auf einer Party keinen Alkohol trinkt, wird schnell komisch angeschaut. Dabei gibt es viele Gründe dafür, nüchtern zu bleiben. Auf Reddit haben Menschen von diesen Gründen erzählt.

Wer auf einer Party lieber keinen Alkohol trinken möchte, muss sich oft viele Fragen anhören

Wer auf einer Party lieber keinen Alkohol trinken möchte, muss sich oft viele Fragen anhören

Getty Images

"Ihr Nicht-Trinker auf Reddit, was erzählt ihr Menschen, wenn sie euch fragen, wieso ihr nicht trinkt?" Vor wenigen Tagen stellte ein Nutzer auf der Plattform "Reddit" diese vermeintlich banale Frage. Denn jeder hatte wohl schon einmal einen Abend, an dem er nicht getrunken hat. Weil er zum Fahrer einer Gruppe auserkoren worden war, der Kater vom Tag zuvor zu heftig gewesen war oder ähnliches. Gemeint sind aber eher Menschen, die generell nicht trinken und auch bei Gelegenheiten wie auf Partys lieber nüchtern bleiben. 

Kontrollverlust und Alkoholismus

Der Grund, den ein Nutzer auf "Reddit" angibt, ist sehr gut nachzuvollziehen. Er schreibt: "Ich bin in einem Alkoholiker-Umfeld aufgewachsen." Beide seine Großväter seien Alkoholiker gewesen, so auch sein Vater und seine Schwester. "Ich ging immer davon aus, dass ich wahrscheinlich auch Alkoholiker werden würde. Also habe ich nie 'ein Erstes' getrunken. Ich bin 53 und hatte nie ein Bier oder irgendeinen Schluck Alkohol", schließt er. 

"Ich nehme Medikamente", schreibt ein anderer Nutzer. Das sei zwar die Wahrheit, aber der eigentliche Grund dafür, abstinent zu bleiben, sei, dass er ein kompletter Kontroll-Freak sei. Und Alkohol passt mit Selbstkontrolle bekanntlich nicht gut zusammen. Ein 32-jähriger User antwortet auf Reddit: "Ich habe eigentlich nie getrunken, weil wir Alkoholiker in der Familie hatten, aber schließlich habe ich das erste Mal Gras geraucht und bemerkt, dass ich es überhaupt nicht mag, wenn etwas meine Wahrnehmung der Realität auch nur ein bisschen verändert." 

"Ich trinke nicht mehr, weil ich es viel zu sehr mag"

Viele Nutzer trinken tatsächlich keinen Alkohol mehr, weil sie ein Suchtproblem entwickelten oder familiäre Vorbelastung mit Alkoholismus haben. "Ich trinke nicht mehr, weil ich es zu sehr mag", schreibt ein Nutzer. Ein anderer stimmt zu: "Ja. Eines ist zu wenig, 100 sind nicht genug."

Ein Nutzer merkt an, welche Rolle der Gruppenzwang beim Konsumieren von Alkohol spielt. "Alkohol ist die einzige Droge, für die man sich rechtfertigen muss, wenn man sie nicht konsumiert." Viele Nutzer stimmen zu. "Es ist so merkwürdig, weil es so eine harte Droge ist, dafür, dass sie die gesellschaftlich anerkannte Droge ist."

In Bezug auf Gruppenzwang erklärt ein Nutzer, was er auf die Frage antworte, wieso er nicht trinke. Diese Antwort weicht aber deutlich von dem ab, was er eigentlich denkt. Er antwortet: "Ich mag den Geschmack nicht." Was er meint: "Ich mag den Geschmack nicht. Ich kann mir die Kalorien nicht leisten. Ich will das Geld nicht ausgeben. Ich mag das Gefühl nicht, betrunken zu sein oder wenn mir schlecht wird. Ich brauche keine Entschuldigung dafür, dumme Dinge zu sagen oder zu tun; ich finde okay, nüchtern dumm zu sein." Außerdem habe er eine zur Sucht neigende Persönlichkeit, wäre lieber der Fahrer und würde ohnehin nicht viel Alkohol vertragen. Weil er aber nicht wie ein Prediger klingen wolle, würde er einfach nur sagen: "Ich mag den Geschmack nicht."

"Ich hatte einen Spirituosen-Laden"

Ein Nutzer erzählt davon, wie sehr sein Beruf ihn abgeschreckt hat, denn der Mann war Besitzer eines Ladens für Spirituosen. "Ich habe die schlimmsten Aspekte von Alkoholismus gesehen. Menschen sind in den Laden gelaufen und hatten noch das Krankenhaushemd an." Seine Geschichte findet viel Bestätigung. Ein Nutzer erzählt, dass er seit drei Jahren in einem Spirituosenladen arbeite und seitdem fünf Menschen gestorben seien, die regelmäßig bei ihm eingekauft hatten.

Quelle: "Reddit"

she
Themen in diesem Artikel