HOME

Eine Woche vor Start: "Gravierende Gründe": Bushido sagt erneut Tour ab

Was ist bei Bushido los? Der Rapper hat nur eine Woche vor Start seine Tour abgesagt - und das schon zum zweiten Mal. Seine Begründung liest sich mysteriös.

Bushido

Bushido sagt zum zweiten Mal seine Tour ab

Picture Alliance

Große Enttäuschung bei allen Bushido-Fans: Der Rapper hat zum zweiten Mal seine Tour abgesagt. Und das sogar nur eine Woche vor Start: Der Auftakt war für den 4. Mai in Stuttgart geplant. Es sei ziemlich kurzfristig, aber man habe wirklich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen wollen, um eine Durchführung der Tour realisieren zu können, heißt es auf Facebook.

Im Dezember hatte die Tour verschoben - damals angeblich wegen Bandscheiben- und Schulterbeschwerden. Warum seine Fans jetzt schon wieder nicht mit ihm feiern können, bleibt mysteriös. "Euch nun ein zweites Mal zu enttäuschen fällt mir sehr schwer, seid sicher, dass die Gründe gravierend waren", heißt es lediglich auf Facebook. Und er deutet an, dass es interne Probleme gab. "Wir werden mit einem neuen Team an den Start gehen und uns revanchieren. Ihr habt nur das Beste verdient und daran werden wir wieder arbeiten."

Bushido-Tickets müssen zurückgegeben werden

Für die Fans besonders schlimm: Während es im Dezember noch hieß, die Tickets behalten ihre Gültigkeit, sollen jetzt die Kosten erstattet werden. Es wirkt so, als sei ein dritter Anlauf in naher Zukunft nicht geplant. Dementsprechend wütend fallen manche Kommentare aus: "Seit mittlerweile über 13 Jahren pumpe ich Bushido und muss mich seitdem bei diversen Leuten dafür rechtfertigen, warum ich mir Bushido anhöre. Seit Tag 1 ist es mir egal, was andere Leute davon halten. Nun bin aber auch ich an einem Punkt angekommen, wo ich das nicht mehr verteidigen kann", heißt es zum Beispiel.

Andere Fans stehen weiter an seiner Seite: "Leute chillt doch alle mal. Ich bin auch enorm enttäuscht und habe mich seit über einem Jahr auf das Konzert gefreut. Klar ist es enorm schade, aber es wird seine Gründe haben! Wenn er sie nicht nennen will, darf oder kann, dann sollten wir ihn deswegen doch nicht verurteilen. Wir als Fans sollten weiterhin hinter ihm stehen!"

sst
Themen in diesem Artikel