HOME

"Killshot": 30 Millionen Klicks in ein paar Stunden: Neuer Disstrack von Eminem bricht alle Rekorde

Nur wenige Tage nach der plötzlichen Veröffentlichung seines "Kamikaze"-Albums hat Eminem einmal mehr den Überraschungseffekt auf seiner Seite: Der Audio-Clip seines Tracks "Killshot" erntet bei Youtube überwältigende Resonanz.

Eminem

Kann man schon mal staunen: Eminem sorgt auf Youtube mit einem Audio-Clip für Klick-Gewitter

Picture Alliance

Eminem hat einen Lauf, zumindest die Frequenz seines aktuellen Outputs ist beeindruckend. Erst vor wenigen Tagen hat er sein knochentrockenes "Kamikaze"-Album veröffentlicht, dass viele Old-School-Fans zurzeit als Rückkehr des Rappers zu seinen Aggro-Wurzeln feiern. Und jetzt läutet er nicht weniger überraschend eine neue Runde des Beefs mit Machine Gun Kelly ein – und bricht damit alle Rekorde.

Nicht einmal 24 Stunden sind seit der Veröffentlichung des Audio-Clips auf Youtube vergangen, aber "Killshot" wurde bereits über 30 Millionen Mal angeklickt und 1,6 Millionen Mal geliked. Aber abgesehen von Zahlen ist der Disstrack einmal mehr künstlerischer Beleg für die These, dass man Eminem lieber nicht reizen sollte. "That's the Real Slim Shady", bringt es ein User in seinem Kommentar unter dem Video auf den Punkt. Denn der 45-Jährige legt auf "Killshot" ein Feuer an den Tag, dass ihm spätestens nach seinem vorletzten Album "Revival" viele bereits absprachen.

Eminem: Beef mit langer Vorgeschichte

Und der Grund dafür ist die Vorgeschichte: Den Beef mit Machine Gun Kelly (kurz: MGK), einem 28-jährigen Rapper aus Houston, hatte Em auf "Kamikaze" angezettelt. Darin bezog er sich auf einen MGK-Tweet aus dem Jahr 2012, indem dieser Eminems Tochter Hailie Jade als "hot as fuck" bezeichnet hatte. Dass Eminem diese Respektlosigkeit im Song "Not Alike" aufgriff, hatte MGK mit dem ausgefeilten "Rap Devil" gekontert, in dem er Eminem unter anderem fragt, warum er sich mit einem halb so alten Rapper anlege. der Clip zum Track hat auf Youtube ebenfalls bereits beachtliche 77 Millionen Views gesammelt.

Jetzt also Eminems Antwort, die auf viele Disses aus "Rap Devil" pointiert Bezug nimmt. Den Fans scheint es zu gefallen, davon zeugen die Zahlen – und in den Kommentaren wird bereits dazu aufgerufen, den Youtube-Rekord von 50 Millionen Views binnen der ersten 24 Stunden zu brechen. Und noch spannender als die Frage, ob "Killshot" diesen Meilenstein erreicht: Wie reagiert Machine Gun Kelly? Rap-Fans sollten das Popcorn dieser Tage allzeit bereit halten.

Themen in diesem Artikel