HOME

Schlagfertige Reaktion: Twitter-Nutzer beleidigt Pink für ihr Aussehen – ihre Antwort hat es in sich

Ein gut gemeinter Rat: Legt euch besser nicht mit Pink an. Sonst ergeht es euch wie diesem Internet-Troll. Der kritisiert in einem Tweet das Aussehen der Sängerin und wird von ihr ziemlich schlagfertig in die Schranken gewiesen.

US-Sängerin Pink bei einem Konzert

Bei Twitter machte sich ein User über das Aussehen der US-Sängerin Pink lustig. Die ließ das nicht auf sich sitzen. 

Das Internet. Ein Ort, der beweist, dass Einstein mit seiner Behauptung, "zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher", absolut richtig lag. Neuestes Beispiel: Ein Twitter-User, der sich völlig grundlos über das Aussehen von Sängerin lustig machte.

"Wow, Pink sieht so alt aus. Sie sollte sich eher lila nennen", stänkerte der Internet-Troll. Viele Stars würden so einen Kommentar wahrscheinlich ignorieren. Doch die 38-Jährige ließ die Äußerung nicht einfach so auf sich sitzen: "Du musst wohl aus sein", schrieb der Popstar. "Nur gibt es ein paar Menschen, die sich dafür entscheiden, natürlich zu altern. Ich habe mir jede verdammte Minute meiner 38 Jahre verdient. Wie siehst du aus? Ich habe nämlich noch nie von dir gehört, außer jetzt, als du meinen Namen in den Mund genommen hast. Ich sollte dich kleinen lilanen Troll nennen."

Anschließend legte sie in einem weiteren Tweet noch einmal nach: "Ich bin der Meinung, dass es ein Segen ist, alt zu werden. Wenn du Falten um die Augen und den Mund hast, bedeutet das, dass du viel gelacht hast. Ich bete, dass ich in zehn Jahren älter aussehe, weil das bedeutet, dass ich lebe." 

"Ich bete, dass ich in zehn Jahren älter aussehe" 

Bei ihren Fans stoßen die Worte der Sängerin auf viel Anklang. "Was für ein schöner und reflektierter Kommentar", schrieb ein Fan. Ein anderer sagte, dass er es kaum erwarten könne, Pink mit 80 zu sehen und zudem hoffe, dass sie bei ihren Konzerten dann noch immer ihre spektakulären Stunts mache.

Der Hater selbst hat bislang nicht auf die Tweets des Popstars reagiert. Zumal sowieso fraglich ist, wieso er die zweifache Mama überhaupt beleidigte. Denn der User pöbelte unter einem Video, für das es überhaupt keinen Anlass gab, Pink zu diffamieren. Der Clip zeigt nämlich, wie sie einen zwölfjährigen Fan während ihres Konzertes in Vancouver einen Song performen ließ.

Pink lässt Zwölfjährige bei Konzert singen 

Victoria hieß das Mädchen. Sie hatte sich im Vorfeld ein Herz genommen und Pink auf gefragt, ob sie beim Konzert vorsingen dürfe. Deshalb rief sie andere Nutzer dazu auf, ihr Video unter dem Hashtag #VicAndPink zu teilen. Und die Sängerin erfüllte ihr den Wunsch: "Willst du ein Lied singen? Werde jetzt bloß nicht ohnmächtig!", sagte Pink während ihres Auftritts zu dem Teenager. Victoria wurde nicht ohnmächtig. Sie haute mit ihrem Cover von "Perfect" nicht nur die Konzertbesucher aus den Socken, sondern auch Pink selbst. " Wow, den Song singe ich jetzt nicht mehr. Danke dir, ich werde diesen Moment nie vergessen."

rpw
Themen in diesem Artikel