HOME

Der Designer und die Katze: Karl Lagerfeld ist tot: Was wird jetzt aus Birma-Katze Choupette?

Sie war sein ganzer Stolz, inspirierte ihn sogar zu einer Kollektion: Was wird nach Karl Lagerfelds Tod aus seiner Katze Choupette? 

Karl Lagerfeld

Karl Lagerfeld bei der Vorstellung eines Choupette-Fotokalenders

Picture Alliance

Wenn wir von berühmten Katzen sprechen, denken wir vermutlich an Garfield, Grumpy Cat, vielleicht noch Lil Bub (die Katze mit der rausgestreckten Zunge) – und Choupette Lagerfeld. Die schöne Birma-Katze, deren eigener Instagram-Kanal über 120.000 Follower hat, war der ganze Stolz von Mode-Ikone Karl Lagerfeld. Doch nun verstarb Lagerfeld im Alter von 85 Jahren in Paris – was soll also aus Choupette werden?

Geboren war Choupette 2011 als Guimauve du Blues Daphnée und gehörte zunächst einem Freund Lagerfelds, der ihn während eines längeren Auslandsaufenthaltes bat, auf das Tier aufzupassen. Die Liebe zwischen Mensch und Tier stellte sich als so groß heraus, dass der Besitzer den verschmusten Vierbeiner schließlich an Lagerfeld abgab, der sich fortan rührend um sie kümmerte. In einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte" sagte er einst, die Hauskatze bekomme ihr Wasser stets in einem Silberbecher serviert, bekomme "mal Kroketten in Sauce, mal Kroketten für young female, dann wieder Pastete" und spiele gern "mit einem Würfel aus gefärbtem Nerz", selbstredend von Fendi.

Hat Karl Lagerfeld Choupette in seinem Testament bedacht?

Auch inspirierte Choupette ihren liebenden Katzenvater einst zu einer Katzen-Kollektion. Eigentlich wäre es also wenig überraschend, hätte er zumindest versucht, der Katzen-Dame etwas zu vererben. So hatte Designer Rudolph Moshammer einst veranlasst, dass Schoßhündchen Daisy, die einzige Zeugin des Mordes am Modeschöpfer, bis zu ihrem Tod in seiner Villa wohnen dürfe. Malteser-Dame Trouble bekam von ihrem Frauchen Leona Helmsley, Ehefrau eines New Yorker Immobilienkönigs, angeblich sogar 12 Millionen Dollar vermacht.

Doch Karl Lagerfeld soll nichts dergleichen veranlasst haben. Im gleichen "Bunte"-Interview sagte er damals auch: "Was Choupette betrifft, hoffe ich, dass ich so lange lebe wie sie. Oder sie so lange wie ich."

Und wenn wir mal ehrlich sind: Mit 120.000 Instagram-Followern kann sich Choupette ihre Kroketten vermutlich auch alleine leisten. Und was ihren neuen Wohnsitz angeht: Gut möglich, dass Choupette wieder zu ihrem Original-Besitzer zurückziehen wird, mit dem sie noch ab und zu auf Instagram zu sehen ist.

 

Karl Lagerfeld ist tot: Modedesigner stirbt mit 85 Jahren
jgs